Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Oktober 2020, Nr. 253
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
  • Die Burg bröckelt

    »Grexit« oder nicht? Die Bundesregierung konnte im Umgang mit Athen lange Einigkeit simulieren. Doch nun brechen Widersprüche auf
    Von Sebastian Carlens
  • Wer hat womit geschossen?

    Vermutungen und Indizien zum Flug MH17: Ein Jahr danach ist der Abschuss der malaysischen Boeing über der Ostukraine nach wie vor nicht aufgeklärt
    Von Reinhard Lauterbach
  • Auffälliges Schweigen

    Als Russland vier Tage nach dem Abschuss von MH17 seine Satellitenbilder veröffentlichte, wussten die USA sofort eines: alles Lüge. Man werde schon bald eigene Aufnahmen und e...
    Von Reinhard Lauterbach
  • Japan macht mobil

    Parlament in Tokio erlaubt Auslandseinsatz. Proteste gegen Militarisierung
    Von Roland Zschächner
  • Manifestierte Spaltung

    In Südafrikas Gewerkschaftsbund COSATU setzt sich der rechte Flügel durch. Linke planen Neuanfang
    Von Christian Selz
  • Cameron will Streikverbot

    Britische Regierung stellt neues Gewerkschaftsgesetz vor. Rigide Einschränkungen geplant
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Links war gestern

    Syriza-Regierung verliert nicht nur die Mehrheit, sondern auch das Vertrauen der Bevölkerung
    Von Heike Schrader, Athen
  • Ein irrer Film

    Nobelpreisträger Stiglitz verurteilt Griechenland-Politik: »Finanzsystem muss ersetzt werden«
    Von Hansgeorg Hermann

Die Institutionen der Demokratie sind übrig geblieben, ihre Rituale. Wir halten Wahlen ab, so wie manche Urvölker Regentänze aufführten. Hatten ihre Tänze Einfluss auf den Gang der Wolken?

Der marxistische Autor und Aktivist Franco Berardi im Gespräch mit der Schweizer Wochenzeitung (WOZ).
  • Industrie bleibt verschont

    EU-Kommission legt Reformpläne für den Handel mit Verschmutzungsrechten vor. Umweltschützern gehen sie nicht weit genug
    Von Bernd Müller
  • Jetzt »alle für Chile«

    Wahlversprechen kassiert, Reformen aufgeschoben: Präsidentin Bachelet reagiert auf schlechtere Wirtschaftslage mit Rückzieher
    Von Robert Ojurovic
  • »Geringe« sieben Prozent plus

    Chinas Volkswirtschaft legt auch im zweiten Quartal kräftig zu, die Proportionen allerdings ändern sich
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Ugandas vergessene Opfer

    Tausende Frauen wurden im Bürgerkrieg entführt und vergewaltigt. Fast zehn Jahre nach dessen Ende leiden sie und ihre Kinder noch immer unter den Folgen.
    Von Thomas Berger
  • Sommerpause: In die Augen sehen

    Der Dortmunder Fußballspieler Mats Hummels macht Werbung für Hugo Boss, den alten SS-Herrenmenschenschneider, der sich in Deutschreich drei dumm und dusselig verdiente auf dem...
    Von Wiglaf Droste
  • Geschenk und Gegengeschenk

    Wie River Plate aus Buenos Aires im Halbfinale der Copa Guaraní aus Asunción besiegte
    Von André Dahlmeyer