Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Banker fällt durch

    Stavros Dimas ohne Mehrheit. Griechische Parlamentswahl in einem Monat. Sieg der Linken wahrscheinlich
    Von Hansgeorg Hermann
  • Stärkere Anbindung

    Fidel Castros Reise im Juni 1972 war eine Vorbereitung für den geplanten Beitritt in den Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW)
    Interview: Interview: Hans Modrow
  • Terror und Wachstum

    Jahresrückblick 2014. Heute: Nigeria. Aufstand islamistischer Gruppen erreicht neuen Höhepunkt
    Von Simon Loidl
  • Kroatien vor zweiter Runde

    Kopf-an-Kopf-Rennen bei Präsidentschaftswahl. Entscheidung am 11. Januar. 300.000 Stimmen für unabhängigen Kandidaten
    Von Roland Zschächner

Das Schlimmste, was sie angerichtet haben – sie haben Weihnachtslieder gesungen.

Der frühere Chefredakteur der CSU-Parteizeitung Bayernkurier, Wilfried Scharnagl, ordnete im Gespräch mit dem Deutschlandradio am Montag die PEGIDA-Demonstrationen ein, ohne auf deren rassistische Hetze einzugehen
  • Kein prima Klima

    Interessenkollision: Auch 2014 gelang es den Staaten nicht, wirksame Reduzierungen bei Treibhausgasemissionen verbindlich zu regeln.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Wurzeln der Spaltung

    Jahresrückblick: Der 2014 im DGB ausgebrochene Konflikt über das Gesetz zur »Tarifeinheit« hat tiefere Ursachen, sowohl ökonomische als auch ideologische.
    Von Daniel Behruzi
  • Vermögensverfall

    Gerd Niebaum wird der Prozess gemacht. Das Lebenswerk des früheren Sonnenkönigs droht »zu verbleichen«
    Von Simon Zeise