Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Freitag, 14. Juni 2024, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2782 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Nein sagen wie Liebknecht

    Vor 100 Jahren: Als einziger Abgeordneter im Reichstag verweigerte Karl Liebknecht seine Zustimmung zu weiteren Kriegskrediten
  • Gegen eine Stimme!

    Vor 100 Jahren votierte der Sozialist Karl Liebknecht als einziger Reichstagsabgeordneter gegen die Kriegskredite. Sein Nein wurde zum Fanal für den Kampf um Frieden
    Von Nick Brauns
  • Feindbild Flüchtling

    Asylbewerber in den Knast: Bundesregierung plant Serie von Gesetzesverschärfungen.
    Von Ulla Jelpke
  • Linke vorauseilend gehorsam

    Nach Vorstandsbeschlüssen zu Grenzen der Kritik an Israel und 25 Jahren »friedlicher Revolution« weist die Parteichefin Einwände pauschal zurück. Von Jana Frielinghaus
    Von Jana Frielinghaus
  • Fastfoodketten mauern

    »Systemgastronomie«: Vierte Verhandlungsrunde ergebnislos beendet
    Von Jana Frielinghaus
  • »Verschiebebahnhof«

    Raus aus Statistik, rein in Sozialhilfe: Linke, Gewerkschaften und Sozialverbände fordern Ende der Zwangsverrentung von Hartz-IV-Beziehern
    Von Susan Bonath
  • EU-Sympathisanten knapp vorn

    »Proeuropäische« Koalition gewinnt Parlamentswahl in Moldau. Vorwurf der Wahlfälschung
    Von Reinhard Lauterbach
  • Rechtsstaatsfreier Raum

    In den ostukrainischen »Volksrepubliken« herrscht Kriegs- und Faustrecht
    Von Reinhard Lauterbach
  • Schweiz sagt nein

    »Ecopop«-Initiative und das Vorhaben zur »Abschaffung der Pauschalbesteuerung« abgelehnt
    Von Patricia D'Incau; Bern
  • Israels Hardliner im Aufwind

    Proteste gegen neues »Nationalitätsgesetz«. Zionistische Siedler greifen im Westjordanland Palästinenser an. Überschwemmungen im Gazastreifen
    Von Karin Leukefeld; Damaskus
  • »Im Gleis«

    Abdullah Öcalan und türkische Regierung nehmen neuen Anlauf zum Friedensprozess
    Von Nick Brauns
  • Vermietungsgigant entsteht

    Gefleddertes Erbe des alten Sozialwohnungsbestandes: Deutsche Annington will GAGFAH für 3,9 Milliarden Euro übernehmen
    Von Dieter Schubert
  • Gegenwind bei UPS

    Paketdienstleister ließ in Hannover ver.di-Liste »Frischer Wind« nicht zur Betriebsratswahl zu. Jetzt soll einem Aktivisten gekündigt werden
    Von Daniel Behruzi