Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
  • »Freund« hört mit

    US-Geheimdienst NSA: Eigene Abteilung für Wirtschaftsspionage in Europa. »Verfassungsschutz« weiß von nichts. Regierungen Brasiliens und Mexikos abgehört.
    Von Carmela Negrete und André Scheer
  • Friedensbrief an Obama

    Venezuelas Präsident wendet sich an seinen Amtskollegen in Washington: »Stoppen Sie die in Gang gesetzte Kriegsmaschinerie gegen Syrien.«.
    Von Nicolás Maduro
  • Verfassung instandsetzen

    Dokumentation: Überwachungsstaat Bundesrepublik Deutschland? Historische Grundlagen und notwendige Konsequenzen.
    Von Josef Foschepoth
  • »Blockupy ermuntert zum Widerstand«

    Künftig soll es eine »Vermummungsdemo« und einen feministischen Block geben. Gespräch mit Katharina Schwabedissen.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Soldatenfreie Schulen geehrt

    Weil sie der Bundeswehr den Zugang verwehren, wurden am Sonntag zwei Bildungseinrichtungen mit dem renommierten Aachener Friedenspreis ausgezeichnet.
    Von Michael Schulze von Glaßer
  • Action mit Kampfpanzern

    Bundeswehrpropaganda am Antikriegstag: Militärspiele für Kinder im Gefechtsübungszentrum Altmark.
    Von Susan Bonath
  • Taliban-Angriff

    Attentäter der Taliban haben am Montag im Osten Afghanistans einen US-Stützpunkt angegriffen
  • Obama fordert Freibrief

    US-Präsident will unbegrenzte Kriegsvollmacht gegen Syrien. Republikanische Scharfmacher und Neokonservative werben für Militärschläge bis zur Vernichtung des Assad-Regimes.
    Von Knut Mellenthin
  • Propagandakrieg um Syrien

    »Rebellen geben Giftgaseinsatz zu«, »Rußland bombardiert Saudi-Arabien« und andere Gerüchte.
  • Protest gegen Peña

    Mexikos Lehrer streiken gegen »Bildungsreform«. Gewalt bei Demonstration gegen PEMEX-Privatisierung.
    Von Haydée Gutiérrez, Mexiko-Stadt

Ich sehe eine große Gemeinsamkeit zwischen meinem Parteivorsitzenden Horst Seehofer und der Kanzlerin. Beide wollen keine zusätzliche Belastung deutscher Autofahrer.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) am Montag über den unionsinternen Streit um die CSU-Forderung nach einer Pkw-Maut für Ausländer
  • Dank des Klassenfeindes

    Attacke auf »Solidarnosc« und Co.: Parlamentarier aus Polens Regierungspartei PO stoßen Gesetzesinitiative zur Schwächung der Gewerkschaften an.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • David gegen Whisky-Goliath

    Streit um Markenrechte zwischen schottischem Marktriesen und neuseeländischem Zwerg.
    Von Thomas Berger
  • Streik gegen Tagelöhnerei

    In Großbritannien einen Arbeitsvertrag zu haben, muß nicht heißen, daß Beschäftigte arbeiten und Lohn bekommen. Angestellte einer Großbäckerei wehren sich.
    Von Christian Bunke

Kurz notiert

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!