3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Freitag, 30. Juli 2021, Nr. 174
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Deutsche Eiche statt Asyl

    20 Jahre nach Pogrom in Rostock-Lichtenhagen: Bundespräsident fordert »wehrhaften Staat«. Tausendfacher Protest
    Von Rüdiger Göbel
  • Ungesetzliche Bestrafung

    Verteidigung fordert Einstellung des Verfahrens gegen US-Obergefreiten Bradley Manning wegen »Geheimnisverrat«
    Von Jürgen Heiser
  • Klimaimperialismus

    Hintergrund: Über Hans-Werner Sinns Lösungsvorschlag für das »grüne Paradoxon«
    Von Mohssen Massarrat
  • Venezuela trauert

    Explosion in Erdölraffinerie fordert 39 Menschenleben. Spekulationen um Sabotage
    Von André Scheer
  • Etwas Entspannung

    Streit um Assange: Ecuadors Präsident Correa erklärt Konflikt mit London für beigelegt. Weiter Druck aus USA
    Von Volker Hermsdorf
  • Laos will hoch hinaus

    Großprojekte für Einkaufszentren, Büros und Hotels
    Von Michael Senberg, Vientiane

Ich hätte immer Angst, daß er im Studio die Bauchredner-Puppe rausholt, mit der er früher tatsächlich aufgetreten ist.

ZDF-Moderator Oliver Welke im Focus zur Begründung, warum er Wirtschaftsminister Philip Rösler (FDP) nicht in seine »Heute Show« einladen will
  • Stimmungsmache

    Industrie und Stromkonzerne trommeln zum Angriff auf den Ausbau der erneuerbaren Energieträger
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Neue Nazis, alte Ideologie

    Jenseits der NPD: Ein Überblick über Strategien neofaschistischter Terrorgruppen und die sogenannten Autonomen Nationalisten
    Von Markus Bernhardt

Kurz notiert

Kurz notiert

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!