Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Terror in Nahost eskaliert

    Blutige Glaubenskonflikte zwischen Sunniten und Schiiten im Irak wie in Syrien. Angriffe gegen Sicherheitskräfte, Regierungs- und Wohngebäude.
    Von Werner Pirker
  • Mord aus Konsens

    Führt eine Spur von der staatlich verordneten Entwürdigung von Flüchtlingen zu der Mordserie des »Nationalsozialistischen Untergrundes«?
    Von Wolf Wetzel
  • Politik und Ökonomie

    Zur Entwicklung der Staats- und Demokratieauffassung des jungen Marx
    Von Josef Schleifstein
  • Entwicklungshilfe für EADS

    Ausbildung saudi-arabischer Grenzschützer durch Bundespolizei wird ausgeweitet. Einsatz soll ­privates Rüstungsgeschäft flankieren.
    Von Frank Brendle
  • Spärliche Begründung

    Ausscheiden der »TLG-Fairwohnen« aus dem Bieterverfahren um ehemalige Treuhandwohnungen sorgt für Ärger.
    Von Johannes Schulten
  • Berliner Senat will abschieben

    Familie aus Georgien hofft auf Petitionsausschuß. SPD und CDU ignorieren Votum der Härtefallkommission.
    Von Markus Bernhardt
  • Feueralarm

    Feuerwehrleute haben am Montag in Valencia gegen die Kürzungspolitik protestiert.
  • Märkte wieder offen

    Syrische Hauptstadt versucht, zum Alltag zurückzufinden.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Wahl im Niemandsland

    Bisheriger Amtsinhaber als Präsident von Nagorny-Karabach bestätigt.
    Von Knut Mellenthin
  • Farce im Fort

    Sechste vorgerichtliche Anhörung im Fall Bradley Manning. Vorsitzende Richterin verweigert der Verteidigung die Verteidigung.
    Von Jürgen Heiser

Bayern ist ein Garant dafür, daß Deutschland keine linke Republik wird. Wir werden die Bastion Bayern gegen den Ansturm der Linken verteidigen.

CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt im Interview mit der Tageszeitung Die Welt
  • Radau bei Remploy

    Großbritannien: Regierung will staatliche Werkstätten für Behinderte schließen.
    Von Christian Bunke, Manchester

Kurz notiert