Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Dienstag, 16. April 2024, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Staatsprämie für Versager

    Alles eine Frage des Banker-Arbeitsmarktes: Bundesregierung verteidigt Millionenboni bei verstaatlichter Fastpleitebank Hypo Real Estate
  • »Im Großen wirken«

    Vor 80 Jahren – »Meinungsfreiheit« für Antisemiten und Rassisten an der Jenaer Universität: Hans F. K. Günther warnt vor der »Vermorgenländerung« der Deutschen
    Von Manfred Weißbecker
  • Gefahr von rechtsaußen

    Schweden: Offene Rassisten erstmals im Reichstag. Konservative regieren weiter. Linkspartei mit leichten Verlusten
    Von Edeltraut Felfe
  • ETA auf Vermittlungskurs

    Baskische Untergrundorganisation stimmt Gesprächen zu, doch Madrid bleibt unbeweglich
    Von Ingo Niebel
  • Niebel knausert

    BRD-Entwicklungsminister wartet zum UN-Gipfel mit schönen Worten auf, verweigert aber Hilfe für Umweltschutz in Ecuador
    Von André Scheer

Wir wollen das Leben aus dem Widerstand herausquetschen.

David Petraeus, US-General und Kommandeur der ISAF-Truppen in Afghanistan, in der Bild-Zeitung (Montagausgabe) über seine Strategie gegen die aufständischen Taliban
  • Patient Afrika

    Trotz Teilerfolgen und internationaler Hilfsprogramme bleibt der Kontinent Weltproblemzone Nummer eins bei der Gesundheitsversorgung
    Von Susan Anyangu-Amu, IPS
  • Verarmte Supermacht

    43,6 Millionen Menschen leben in den USA unterhalb des Existenzminimums
    Von Rainer Rupp
  • Halbherziger Protest

    Angesichts drastischen Sozialabbaus kann sich Großbritanniens Gewerkschaftsbund TUC nicht ­zwischen Widerstand und Kooperation entscheiden
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Stichwort Recht

    Neue Regelungen zum Datenschutz für Beschäftigte
    Von Rechtsanwalt Martin Bechert