3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 27. Januar 2023, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Erst der Auftakt

    100000 bei Demonstration in Berlin gegen die Nutzung von Atomkraft. Initiativen kündigen weitere Proteste an. Aufruf zu zivilem Ungehorsam gegen Castortransporte im November.
    Von Max Eckart
  • Krieg und Frieden

    Bitte nicht zu revolutionär und pazifistisch: Norddeutsche Landesverbände der Linkspartei debattieren über Programmentwurf.
    Von Mirko Knoche, Rostock

Kurz notiert

  • Augen im All

    Analyse. Spätestens ab 2014 will die Europäische Union mit sechs neuen Aufklärungssatelliten zur »maßgebenden Weltraummacht« werden. Die Daten aus dem Orbit sollen unter anderem von Militär, Geheimdiensten und Polizei genutzt werden.
    Von Matthias Monroy

Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit, das ist die Dreifaltigkeit eines demokratischen Sozialismus im 21. Jahrhundert.

Die Linkspartei-Politikerin Petra Pau in einer am Sonntag verbreiteten Erklärung
  • Das Ende der Symbiose

    Die Allianz zwischen Chinas exportorientierter Billiglohnwirtschaft und dem kreditfinanzierten Massenkonsum in den USA ist ein Auslaufmodell.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Wenn alle nicken

    Der deutsche Mr. Bean und die Migranten. Weitere Bemerkungen zu Thilo Sarrazin.
    Von Klaus Bittermann
  • Vom Kuchen ein Stück

    Alfred Jarrys »König Ubu« hat in der Inszenierung des Wandertheaters »Ton und Kirschen« nichts von seiner Aktualität eingebüßt.
    Von Gerd Bedszent
  • Böse Zungen

    Ein Titel wie ein Horrorfilm und Texte wie im Namenwahn: Grinderman 2 ist draußen.
    Von Robert Best
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps
  • Arme Sau

    Egomanie und Selbstmitleid: Der frühere Geheimdienstler und Banker Werner Stiller hat ein neues Buch vorgelegt.
    Von Robert Allertz

Kurz notiert

Kurz notiert