Gegründet 1947 Montag, 20. Januar 2020, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
  • Los Voluntarios

    Alle oder keiner: Kubas Krisenbewältiger sind »Die Freiwilligen«
    Von Gerd Schumann
  • »Alles tun, um das Soziale zu halten«

    Drei Hurrikans und die Weltwirtschaftskrise trafen Kuba hart: Zur Lage und zu Auswegen. Ein Interview mit Juan Carlos Marsán Aguilera, Havanna
    Von Interview: Johannes Schulten
  • Eine Währung, keine Libreta

    Die Freigabe des Dollar auf Kuba war unumgänglich, hat aber große Ungleichheiten geschaffen. Was kann dagegen getan werden?
    Von Steffen Niese
  • Alltägliches Sparen

    Kubas Rezepte gegen die Krisenfolgen lauten: Mehr produzieren, weniger importieren, Effizienz erzielen
    Von Deisy Francis Mexidor, Havanna
  • Kulturboykott, made in Germany

    Wie der deutsche Staat seine Teilnahme an der Buchmesse Havanna cancelte, und wie die Solidaritätsbewegung einsprang
    Von Katja Klüßendorf
  • Achse des Guten

    Ihre engen Beziehungen dienen Kuba und Venezuela gleichermaßen – und sorgen für manche seltsame Interpretation von bürgerlicher Seite
    Von André Scheer
  • Annäherung ohne Wandel

    Neujustierung der US-Politik gegenüber Kuba: Die von Obama proklamierte Entspannung der Beziehungen wird von Blockade und politischem Justizskandal überschattet
    Von Peter Steiniger
  • »Kuba bietet US-Amerikanern Hilfe«

    Zum Medizinstudium nach Havanna – Erfahrungen mit dem Leben in einem unbekannten Land. Und mit den Vorurteilen dem kubanischen Sozialismus gegenüber. Ein Interview mit Cassandra G
    Von Interview: Kaloián Santos Cabrera
  • Sturm auf die Moncada

    26. Juli 1953 – ein historisches Datum: Wie Fidel Castro den Beginn der Revolution heute sieht. Ein Besuch in Santiago de Cuba
    Von Raoul Wilsterer
  • Obama sucht Freiwillige

    USA wollen Streitkräfte um 22000 Soldaten aufstocken. Lage in Afghanistan eskaliert. NATO meldet schwerste Verluste seit Kriegsbeginn.
    Von Knut Mellenthin
  • Aufstandsbekämpfung

    Militärpakt zwischen Washington und Bogotá: US-Truppen sollen Zugang zu Basen erhalten.
    Von Constanza Vieira (IPS)
  • Deutsche Kontinuitäten

    Zweimal zwei Jahrzehnte Umgang mit deutscher Geschichte: Die Strategie gegen links.
    Von Ludwig Elm

Der ursprüngliche Ansatz, den Wiederaufbau des Landes und seine politische Stabilisierung militärisch abzusichern, muß sich in dem Maße verändern, wie sich das Verhalten des Feindes verändert hat.

Kommentar der Frankfurter Allgemeinen zum Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr
  • Steinbrück im Glashaus

    Commerzbank ist in zwei Dutzend Finanzoasen präsent. Finanzminister will nicht eingreifen.
    Von Werner Rügemer

Kurz notiert