Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
  • Der deutsche Ball

    Ab heute rollt der deutsche Ball

    Kennt keine Grenzen und auch keine Mauern

    Frißt sich hinein ins Feindesland

    Der Donauschiffer und der Alpenbauern.
    Von Edgar Külow
  • Rot statt Schwarzrotgold

    Mit dem jW-Fußball-Aktionspaket können überall eigene Inhalte und Farbmarkierungen gesetzt werden.
  • Schuldig durch Umgang

    US-Präsidentschaftskandidat Barack Obama wird die Beziehung zu Pastor Jeremiah Wright angelastet.
    Von Rainer Rupp

Das Problem ist nichts Außergewöhnliches.

Stane Rozman, Direktor des havarierten Atomkraftwerks Krsko in Radio Slovenija
  • Mit eiserner Faust

    Die Niederschlagung des Aufstandes der Dersim-Kurden vor 70 Jahren.
    Von Nick Brauns

Kurz notiert

  • Anatomie des Affen

    In seinem Manuskript der »Grundrisse« schrieb Marx vor 150 Jahren über wissenschaftliche Abstraktionen.
  • Der Schwarze Kanal: Querfront

    Das politisch korrekte Weltbild ergibt sich ja aus Aufklärung, Säkularismus, Liberalität, Pluralismus.
    Von Werner Pirker
  • Bei Shiva und Vishnu

    Indiens spirituelles Image und die soziale Wirklichkeit: Brahmanen, Wanderasketen und ein überkommenes Kastenwesen.
    Von Roland Platz
  • Hansen

    Hansen einen Freund zu nennen, fiele mir im Traum nicht ein.
    Von Maximilian König
  • Über Paul Weller (2)

    Erst das Album »All Mod Cons« zeigte, welches künstlerische Potential The Jam tatsächlich innewohnte.
    Von Reinhard Jellen
  • Käse-Gemüse-Steaks

    Ernste Worte wurden diese Woche ausgesprochen. Zunächst lehnte es Charlie ab, ihren 93. Geburtstag zu feiern.
    Von Antonia Sopra