3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. September 2021, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Faules Ei aus Brüssel

    Europaabgeordneter der Partei Die Linke unterstützt Besatzung in Afghanistan. Protest aus Mutterpartei: An Forderung nach Besatzungstruppenabzug wird nicht gerüttelt.
    Von Harald Neuber
  • Fuß gefaßt

    Die junge Welt auf der Leipziger Buchmesse: Nützliche Gespräche für die Stärkung dieser Zeitung.

Kurz notiert

  • Stecker gezogen

    Auszüge aus der Podiumsdiskussion »Was treibt Die Linke?« vom 17. März 2008 in der jW-Ladengalerie

Ricke: Ist denn die Zeit gekommen, jetzt zusammenzustehen, Zeit für Solidarität mit dem Kapital?
Lafontaine: Die Zeit ist gekommen, denn offensichtlich weiß ja das Kapital nicht mehr weiter.

Linksparteichef Oskar Lafontaine und Moderator Christopher Ricke, Deutschlandradio, über die Finanzkrise
  • Hitlers Diener

    Der endgültige Akt der Machtübertragung am 21. März 1933
    Von Kurt Pätzold

Kurz notiert

  • Das Kunstprinzip

    Peter Hacks schrieb 1990 in »Die Schwärze der Welt im Eingang des Tunnels« über lichtlose Zeiten.
  • Der Schwarze Kanal: Chorsänger

    Es wäre nicht groß aufgefallen, hätte sich die Bundestagsfraktion der Linken einer Stellungnahme zu Tibet entzogen.
    Von Werner Pirker
  • Im Ausnahmezustand

    Unterwegs im Baskenland: Verbote, Folter, Polizei, illegalisierte Wählerstimmen – und Widerstand.
    Von Ingo Niebel
  • Über die Hacksomanie

    Wochen vor dem 80. Geburtstag von Peter Hacks erschien eine Lobeshymne vom »Klinsmann des deutschen Feuilletons«.
    Von Reinhard Jellen
  • Osterhase

    Gönnen Sie sich und denen, die es verdienen, eine feine Köstlichkeit.
    Von Antonia Sopra

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!