Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Januar 2021, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
  • Israels Spione enttarnt

    Hamas-Coup gegen Mossad und CIA: Geheimdienstarchiv in Gaza belegt Fatah-Kollaboration mit Israel und USA. Hamas-Funktionär Meschaal: »Das ist ein wahrer Schatz.«
    Von Rainer Rupp
  • Ver.di in Erklärungsnot

    Heftige Kritik an Verhandlungsergebnis bei der Telekom. Gewerkschaftsfunktionäre beschwören »Bedrohungsszenario«.
    Von Daniel Behruzi
  • Krieg um jeden Preis?

    Die USA bereiten sich weiterhin auf einen Waffengang gegen Iran vor.
    Von Rainer Rupp
  • »Die Wut der Bauarbeiter ist groß«

    IG BAU kämpft um Erhalt des bundesweiten Tarifvertrags. Mindestlohn steht auf dem Spiel. Ein Gespräch mit Klaus Wiesehügel
    Interview: Daniel Behruzi
  • Neue »Terror«-Gesetze

    Der berüchtigte Paragraph 129a soll auf Einzelpersonen ausgeweitet werden.
    Von Nick Brauns
  • Was steht im Brief ans FBI?

    Fall Kurnaz: US-Bundespolizisten schöpften BKA-Ermittler ab, Regierung verheimlicht Dokumente, Beamter kann sich schlecht erinnern.
    Von Jörn Boewe
  • Unschuldig, aber verfolgt

    Linksfraktion geht mit Organklage gegen Bespitzelung durch den Verfassungsschutz vor. Extremismusvorwurf zurückgewiesen.
    Von Peter Steiniger
  • »Eggert will uns einschüchtern«

    Ermittlungsverfahren gegen früheren Innenminister Sachsens wurde auf Weisung der Regierung eingestellt. Ein Gespräch mit André Hahn
    Interview: Markus Bernhardt

Frau Merkel muß schon mehr Profil zeigen. Wolke Heiligendamm reicht nicht.

Der Sprecher der »Parlamentarischen Linken« der SPD, Ernst Dieter Rossmann, in einem ddp-Interview
  • Murdoch expandiert

    Australischer Medienunternehmer will Internetportal MySpace an Yahoo verkaufen und dafür dort als Großaktionär einsteigen.
    Von Thomas Berger
  • Schwarz, arm, ausgegrenzt

    Lateinamerika: Frauen afrikanischer Herkunft wollen ihre Diskriminierung nicht länger hinnehmen.
    Von Diego Cevallos, IPS
  • Gleichstellung Makulatur

    33. Feministischer Juristinnentag diskutierte Frauenförderung versus Familienpolitik und Defizite im Völkerrecht.
    Von Andrea Grunert
  • Nein zum Kosovo-Einsatz

    Monika Knoche, Vizevorsitzende der Fraktion Die Linke, begründete im Bundestag ihr Nein zum weiteren Bundeswehreinsatz im Kosovo.