3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 3. August 2021, Nr. 177
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Links blauweiß

    Kultiviert und solidarisch: ein Loblied auf die Bayernlinke
    Von Konstantin Wecker und Florian Kirner
  • Frauen verdienen mehr!

    Bayern kommt allmählich im 21. Jahrhundert an. Die CSU klammert sich aber an eine Familienpolitik aus dem 19.Jahrhundert
    Von Corinna Poll
  • Nazinostalgie und Netzwerkpflege

    Traditionspflege, Geschichtsrevisionismus und NPD-Antikapitalismus. Die rechte Erlebniswelt in Bayern ist vielfältig geworden
    Von Uli Schuhmann
  • Bizarre Kapriolen

    In Landsberg-Kaufering befand sich das größte Arbeitslager auf dem Gebiet des Nazireiches. Eine Bürgervereinigung widersetzt sich der Geschichtsentsorgung. Mit Erfolg
    Von Dieter W. Feuerstein
  • Snobs und Verlierer

    München ist die teuerste Stadt Deutschlands. Offiziell sind 13,1 der Bevölkerung bedürftig – aber die Armutsgrenze müßte hier separat berechnet werden
    Von Claudia Wangerin
  • Arrest für Gipfelgegner

    BKA-Chef: »Gewaltpotential« nicht abschätzbar. Polizei bereitet sich auf den G-8-Gipfel im Juni 2007 in Heiligendamm fast wie auf einen Kriegseinsatz vor.
    Von Peter Wolter
  • Nepal blickt nach vorn

    Friedensabkommen zwischen Regierung in Kathmandu und KP (Maoistisch) beendet langjährigen »Volkskrieg«.
    Von Hilmar König, Neu-Delhi
  • »Die Monarchie hat keinen Bestand«

    Maoisten haben erfolgreich für Demokratisierung Nepals gekämpft. Für den entmachteten König Gyanendra sehen sie keine Zukunft in ihrem Land. Ein Gespräch mit Dinanath Sharma.
    Interview: Sebastian Wessels und Rüdiger Göbel
  • Wie Demokratie funktioniert

    US-Strategie für »bunte« (Konter-)Revolutionen. Ihre Durchsetzung durch regierungsgesteuerte Nichtregierungsorganisationen. (Teil II und Schluß)
    Von Klaus Eichner

Ist denn schon heute jemand linksradikal, wenn er verlangt, daß auch beim Arbeitslosengeld die Lebens- und Arbeits­leistungen eines Men­schen anerkannt werden?

Der ehemalige CDU-Generalsekretär Heiner Geißler zur Kritik aus der Union am nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers (CDU)
  • Tückischer Tarifvertrag

    Kommunale Arbeitgeberverbände fordern Ausweitung der Wochenarbeitszeit auf über 40 Stunden. Gewerkschaft in der Defensive.
    Von Daniel Behruzi
  • Der Zirkusdirektor

    Was muß ich da hören? Was muß ich da sehen? Robert Altman ist tot.
    Von Christof Meueler
  • Der ermordeten Bevölkerung

    Die Meinung als eine Art Schlachtfeld: Retrospektive des Künstlers Hans Haacke in Hamburg und Berlin.
    Von Thomas Wagner
  • Leserbriefe

    »Die NPD und die DVU werden von Steuergeldern bezahlt und mit Steuergeldern bekämpft. Diese Schizophrenie muß aufhören.«

  • »Den Gegner terrorisieren«

    Gebt fein acht: Die legendäre Hardrock-Band Motörhead kümmert sich neuerdings um den englischen U-10-Fußball.
    Von Marek Lantz
  • Nix mit Hose voll

    Einfach eine andere Ballgeschwindigkeit: Deutschlands Volleyballer kassieren gegen Brasilien erste WM-Niederlage.
    Von Torsten Teichert/sid

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!