1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Brandbrief aus Wien

    Atomenergiebehörde beschwert sich über falsche US-Angaben zum iranischen Nuklearprogramm. IAEA wirft Geheimdienstausschuß in Washington »Irreführung« vor: Lügen wie vor dem Irak-Krieg
    Von Rüdiger Göbel
  • Der Dolch im Gewande

    Während Oskar Lafontaine erfolgreich Wahlkampf macht, bildet sich inner- und außerhalb der Linkspartei eine Fronde zu seinem Sturz
    Von Jürgen Elsässer
  • »Unsere Marine ist technisch schlecht vorbereitet«

    Die Bundestagsfraktion der Linken lehnt den Bundeswehreinsatz im Libanon ab. Ein Abgeordneter aus Sachsen ist mit der Begründung unzufrieden. Ein Gespräch mit Michael Leutert
    Interview: Jürgen Elsässer
  • Solidaritätsprinzip aufrechterhalten

    Die Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen ergibt sich aus einem schiefen Blick auf den realexistierenden Kapitalismus und ist deshalb nicht umsetzbar.
    Von Michael Schlecht
  • China-Hype an der Alster

    Hamburgs Wirtschaft und Politprominenz buhlten bei Visite von Ministerpräsident Wen Jiabao um Gunst der Mächtigen im Reich der Mitte. Festwochen eröffnet
    Von Andreas Grünwald
  • Stadtkewitz kämpft ums C

    Berlin-Pankow: CDU-Chef sprach mit Kampfblatt der extremen Rechten. Kreisverband fischt schon länger im trüben
    Von Lothar Bassermann
  • Immunität Makulatur?

    Abgeordnete der Linksfraktion im Bundestag erhebt nach Polizeiübergriff auf ihr Wahlkreisbüro Dienstaufsichtsbeschwerde
    Von Jana Frielinghaus
  • Das Volk wird entscheiden

    Venezuela: Chávez schlägt Verfassungsänderung für mehrfache Wiederwahl des Präsidenten vor. Bolivarische Einheitspartei angekündigt
    Von Ingo Niebel
  • Zeitungsenten nach Havanna

    Deutsche Medien berichten wenig über Gipfel der Blockfreien – es sei denn, sie können sich selbst inszenieren
    Von Harald Neuber
  • Irak am Scheideweg

    Irakische Regierung gerät durch zunehmende Gewalt und separatistische Tendenzen immer mehr in Bedrängnis
    Von Karin Leukefeld

An einigen Stellen sind die Löhne inzwischen sittenwidrig. Diese Unternehmen quetschen die Leute aus, weil so viele Arbeit suchen. Deswegen bin ich für Mindestlöhne.

Vizekanzler Franz Müntefering (SPD) im Magazin Stern vom vom Donnerstag
  • Grünes Mäntelchen

    Chemiekonzern Bayer schmückt sich mit thailändischer Umweltschützerin vom World Wide Fund For Nature (WWF)
    Von Philipp Mimkes
  • GDL gegen Netzprivatisierung

    Lokführergewerkschaft bezeichnet Scheitern der Bahnschlichtung als »abgekartetes Spiel«.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Immer dümmer?

    Obelix lernt lesen, das bringt aber auch nicht viel: Der neuaufgelegte Asterix-Band 32
    Von Monika Sowinska
  • Mond und Mystik

    Das Konzept Schönheit: Die neue Platte der Gay-Kultband The Hidden Cameras.
    Von Alexander Liebenthal
  • Liebling der Partei

    Kann man sich merken: Im Sachzwang-Geschäft setzt Lucy Redler von der Berliner WASG auf effiziente Schlichtheit
    Von Christof Meueler
  • Dreist oder dumm?

    Wie Eva Herman gewieft ein reaktionäres Frauenbild vermarktet
    Von Ulla Jelpke
  • »Kriegstanz der Maori – egal«

    Hätten Sie’s gewußt? Die deutschen Kanupolo-Damen sind Weltmeister. Ein Gespräch mit Bundestrainer Jan Bauer
    Interview: Kai Böhne / Christopher Pauer