junge Welt: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. März 2023, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
junge Welt: Jetzt am Kiosk! junge Welt: Jetzt am Kiosk!
junge Welt: Jetzt am Kiosk!
  • 48 Stunden Bedenkzeit

    Die Gegner der Abschaffung des Kündigungsschutzes für junge Leute in Frankreich haben am Samstag eine beeindruckende Kraftprobe geliefert: Es waren mehr als eine Million, 1,5 Millionen nach Angaben der Gewerkschaften, die in landesweiten Massenprotesten die Rücknahme des »Vertrags für die Erstanstellung« (CPE) forderten, der für junge Arbeitnehmer unter 27 Jahren eine 24monatige Probezeit vorsieht. Ihr Ultimatum: Premier Dominique de Villepin (UMP) habe »48 Stunden Zeit«, den CPE zurückzunehmen, ansonsten werde man einen Generalstreik ausrufen.
    Von Christian Giacomuzzi, Paris
  • Tage der Kommune

    Vor 135 Jahren entstand in Paris das Vorbild der Diktatur des Proletariats.
    Von Nick Brauns
  • Die Deutschenmacher

    Bundeskanzlerin begrüßt hessische Vorlage für Einbürgerungstest. Innenminister Schäuble: Wer Deutscher werden will, muß sich anstrengen. Strikte Ablehnung aus der SPD.
  • »Besatzer raus!«

    Weltweite Proteste zum Jahrestag des Irak-Kriegs. Kriegsvorbereitungen gegen Iran verurteilt
  • Abschied von Slobodan Milosevic

    Jugoslawischer Expräsident unter Anteilnahme von Zehntausenden in seiner Heimatstadt Pozarevac beerdigt. Staatsbegräbnis von der Regierung abgelehnt
  • Die Ikone wackelt

    Polens Zentralbankchef Leszek Balcerowicz gerät unter Druck. Regierung will Verkauf weiterer Banken an ausländische Investoren verhindern
    Von Tómasz Konicz
  • Staatsterrorismus

    William Blum hat ein notwendiges Nachschlagewerk über US-Interventionspolitik verfaßt
    Von Horst Schäfer

Wenn wir heute dem Nachkriegs-Irak den Rücken zuwenden würden, wäre dies eine moderne Entsprechung zu einer Rückgabe Nachkriegs-Deutschlands an die Nazis.

US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld in der Washington Post vom Sonntag zum dritten Jahrestag der Invasion der USA in den Irak

US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld in der Washington Post vom Sonntag zum dritten Jahrestag der Invasion der USA in den Irak
  • Mit Gurke im Arsch

    Zum Abschluß gab es einen Heimatfolterabend. Am Samstag endete in Köln das sechste internationale Literaturfest »lit.COLOGNE«
    Von Dirk Ruder

Drei Wochen lang gratis gedruckte junge Welt lesen: Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.