75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Dezember 2021, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Ver.dis zweite Welle

    Der Streik von kommunalen und Landesbeschäftigten des öffentlichen Dienstes zeigt erste Auswirkungen. Am Montag legten Pflegekräfte, Küchenpersonal sowie Beschäftigte in Technik und Verwaltung an sechs nordrhein-westfälischen Universitätskliniken die Arbeit nieder.
  • »Folge wäre der Abbau von Sozialstandards«

    Heute wird in Strasbourg erneut gegen die EU-Dienstleistungsrichtlinie protestiert. Andreas Steppuhn, Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, im jW-Gespräch: Demonstrationen bleiben wichtig.
    Interview: Andreas Grünwald
  • Kalter Krieg auf dem Eis

    Der Fall des Eiskunstlauftrainers Ingo Steuer: Wie sich das Nationale Olympische Komitee der BRD zum Instrument der Politik macht.
    Von Klaus Huhn
  • Rote Linie gesucht

    Keine Privatisierung nirgends? Die Beschlußlage der Linksfraktion ist für die Landespolitiker der Linkspartei wenig attraktiv
    Von Sebastian Gerhardt
  • Unmündig per Gesetz

    Regelsatz des ALG II soll für Jugendliche unter 25 auf 276 Euro gekürzt werden: Sie werden für die Unfähigkeit von Politik und Wirtschaft bestraft ...
    Von Sebastian Gerhardt
  • Hoffnung für die »Cuban Five«

    Für die fünf in den USA wegen angeblicher »Spionage« inhaftierten Kubaner beginnt am heute im Appellationsgericht von Atlanta die zweite Runde ihres Berufungsverfahren.
  • Willkommen im Club

    Elektronikkonzern Toshiba übernimmt US-Atomkonzern Westinghouse. Militärische Kooperation im Hintergrund
    Von Dago Langhans

Wer mit den Schweinen an den Trog geht, darf sich nicht wundern, daß er seinen Geruch auswechselt.

Diether Dehm am Wochenende auf dem Landesparteitag der Linkspartei.PDS in Niedersachsen zum Abstimmungsverhalten mehrerer Abgeordneter seiner Partei bei einer antikubanischen Entschließung des Europaparlaments
  • Dalle und Peine und Vechta

    Was wäre, wenn Niklas Luhmann Gott gewesen wäre? Heute fängt Niedersachsen an, den Landesgeburtstag zu feiern
    Von Arnd Zschiesche und Oliver Carlo Errichiello