Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Februar 2019, Nr. 44
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

18.07.2006 Franz Müntefering
Wir haben ja auch schon einiges gemacht, indem wir den Früheinstieg aus der Arbeitslosigkeit in die Rente langsam anheben. Wir müssen in einer älter werdenden Gesellschaft denen, die 50 und 55 und 60 sind, wieder mehr Chancen lassen oder geben.
Arbeitsminister Franz Müntefering (SPD) am Montag im Deutschlandfunk Wir haben ja auch schon einiges gemacht, indem wir den Früheinstieg aus der Arbeitslosigkeit in die Rente langsam anheben. Wir müssen in einer älter werdenden Gesellschaft denen, die 50 und 55 und 60 sind, wieder mehr Chancen lassen oder geben.
17.07.2006 Wladimir Putin
»Ich sage Ihnen ganz ehrlich, so eine Demokratie wie im Irak wollen wir ganz bestimmt nicht.«
Antwort des russischen Präsidenten Wladimir Putin am Sonnabend in St. Petersburg auf den Rat von US-Präsident George W. Bush, sich hinsichtlich der Presse- und Religionsfreiheit ein Beispiel am Irak zu nehmen »Ich sage Ihnen ganz ehrlich, so eine Demokratie wie im Irak wollen wir ganz bestimmt nicht.«
15.07.2006 Maria Böhmer
Also ich halte es nicht nur für eine Idee, sondern es ist ja schon Realität.
Maria Böhmer, Integrationsbeauftragte der Bundesregierung im Deutschlandfunk auf die Frage, ob sie gebührenfreie Kindergärten politisch für durchsetzbar halte Also ich halte es nicht nur für eine Idee, sondern es ist ja schon Realität.
14.07.2006 Maria Böhmer
»Es gehört einfach dazu, die deutsche Nationalhymne singen zu können. Das sollte in den Schulen vermittelt werden.«
Maria Böhmer (CDU), Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, zu dem am heutigen Freitag in Berlin stattfindenden »Integrationsgipfel«. »Es gehört einfach dazu, die deutsche Nationalhymne singen zu können. Das sollte in den Schulen vermittelt werden.«
13.07.2006 Ronald Pofalla
Die Landesregierung (von Mecklenburg-Vorpommern) gibt sich alle Mühe, den gastfreundlichen Eindruck von Deutschland nach der glanzvollen Fußball-WM zu zerstören.
CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla, zitiert in Spiegel-Online Die Landesregierung (von Mecklenburg-Vorpommern) gibt sich alle Mühe, den gastfreundlichen Eindruck von Deutschland nach der glanzvollen Fußball-WM zu zerstören.
12.07.2006 Sebastian Edathy
Herr Schäuble soll mit seinem persönlichen Hobby nicht ständig die Öffentlichkeit suchen.
Der Vorsitzende des Bundestagsinnenausschusses, Sebastian Edathy (SPD), am Dienstag in der Berliner Zeitung über die wiederholte Forderung von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU), die Bundeswehr auch im Inneren einsetzen zu dürfen Herr Schäuble soll mit seinem persönlichen Hobby nicht ständig die Öffentlichkeit suchen.
11.07.2006 Thomas Steg
»Das ist eine zutreffende Feststellung. Ich glaube, Sie erwarten auch kein Dementi.«
Der stellvertretende Regierungssprecher Thomas Steg am Montag über die Äußerung von Angela Merkel (CDU) vom Wochenende: »Die Bundeskanzlerin bin ich.« »Das ist eine zutreffende Feststellung. Ich glaube, Sie erwarten auch kein Dementi.«
10.07.2006 Oskar Lafontaine
Es ist nun einmal so, daß keine der beiden Regierungsparteien überhaupt noch erklären kann, warum sie in der Regierung ist.
Oskar Lafontaine, Vorsitzender der Linksfraktion im Bundestag, am Sonnabend im Deutschlandfunk Es ist nun einmal so, daß keine der beiden Regierungsparteien überhaupt noch erklären kann, warum sie in der Regierung ist.
08.07.2006 Angela Merkel
Mir persönlich macht die Arbeit in dieser Regierung große Freude.
Angela Merkel am Freitag im Bild-Interview Mir persönlich macht die Arbeit in dieser Regierung große Freude.
07.07.2006 Johannes Kahrs
»Der Fisch stinkt immer vom Kopf her.«
Johannes Kahrs, Sprecher des Seeheimer Kreises in der SPD, am Donnerstag im RBB-Inforadio zur Verantwortung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für den umstrittenen Gesundheitskompromiß »Der Fisch stinkt immer vom Kopf her.«
06.07.2006 Horst Köhler
Ich finde gut, daß ich nicht mehr der einzige bin mit einer Flagge am Auto.
Bundespräsident Horst Köhler (CDU) am Mittwoch in der Bild-Zeitung zu dem nationalistischen Flaggenrummel während der WM. Ich finde gut, daß ich nicht mehr der einzige bin mit einer Flagge am Auto.
05.07.2006 Kurt Beck
»Wenn ihr diesen Kompromiß ablehnt, dann ist die SPD nicht regierungsfähig, und ihr beschädigt mich als Parteivorsitzenden. Dann könnt ihr euch einen anderen suchen!«
Drohung von SPD-Chef Kurt Beck in einer Sitzung des Parteivorstandes, in der die sogenannte Gesundheitsreform kritisiert wurde - wiedergegeben in der Dienstagausgabe von Bild. »Wenn ihr diesen Kompromiß ablehnt, dann ist die SPD nicht regierungsfähig, und ihr beschädigt mich als Parteivorsitzenden. Dann könnt ihr euch einen anderen suchen!«
04.07.2006 Bernhard Gertz
Wenn sich die Sicherheitslage weiter verschlechtern sollte, dann wird das auch seine Spuren bei der Motivation der Soldaten hinterlassen.
Oberst Bernhard Gertz, ­Vorsitzender des Deutschen Bundeswehr-Verbandes, über Einsatzperspektiven deutscher Soldaten in Afghanistan am Montag im Deutschlandradio Wenn sich die Sicherheitslage weiter verschlechtern sollte, dann wird das auch seine Spuren bei der Motivation der Soldaten hinterlassen.
03.07.2006 Berliner Zeitung
Die Lüge hat einen Rückschlag erlitten. Aber keine Angst, so schnell ist sie nicht zu besiegen, die Lebenslüge des Sports.
Aus einem Kommentar der Berliner Zeitung vom Samstag zum Tour-de-France-Ausschluß von Radsportprofi Jan Ullrich wegen Dopingverdachts Die Lüge hat einen Rückschlag erlitten. Aber keine Angst, so schnell ist sie nicht zu besiegen, die Lebenslüge des Sports.
01.07.2006 Norbert Walter
Bei sehr gutem Wetter könnte die Vier-Millionen-Marke im Herbst unterschritten werden.
Deutsche-Bank-Chefvolkswirt Norbert Walter zur Arbeitsmarktentwicklung in einer am Freitag veröffentlichten Presseerklärung der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft Bei sehr gutem Wetter könnte die Vier-Millionen-Marke im Herbst unterschritten werden.