Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

16.03.2006 Financial Times Deutschland
Wie einst die Dotcom-Aktionäre wird sich irgendwann auch Amerika daran gewöhnen müssen, daß einige ökonomische Grundregeln allgemeingültig sind. Eine davon lautet: Auf Dauer kann kein Land jedes Jahr sieben Prozent mehr verbrauchen, als es produziert.

Aus einem Kommentar der Financial Times Deutschland vom Mittwoch
Aus einem Kommentar der Financial Times Deutschland vom Mittwoch Wie einst die Dotcom-Aktionäre wird sich irgendwann auch Amerika daran gewöhnen müssen, daß einige ökonomische Grundregeln allgemeingültig sind. Eine davon lautet: Auf Dauer kann kein Land jedes Jahr sieben Prozent mehr verbrauchen, als es produziert.<br />
<br />
Aus einem Kommentar der Financial Times Deutschland vom Mittwoch
14.09.2006 Financial Times Deutschland
Die richtige Antwort ist nicht, scheinheilig ein hartes Vorgehen gegen illegale Einwanderung zu verlangen. Sie be­steht darin, mehr Möglichkeiten für eine legale Einwan­derung von Arbeitneh­mern zu schaffen.
Aus einer Kolumne der Financial Times Deutschland vom Mittwoch zur Abschottungspolitik der reichen Länder gegenüber Immigranten Die richtige Antwort ist nicht, scheinheilig ein hartes Vorgehen gegen illegale Einwanderung zu verlangen. Sie be­steht darin, mehr Möglichkeiten für eine legale Einwan­derung von Arbeitneh­mern zu schaffen.
06.07.2007 Financial Times Deutschland
Die Bürger sind die Auftrag- und Arbeitgeber der Abgeordneten und haben das Recht zu wissen, ob ihre Vertreter für andere Auftraggeber tätig sind, die Partikularinteressen verfolgen. Es geht darum, Angaben über Tätigkeiten zu bekommen, die das Abstimmungsverhalten eines Parlamentariers oder seine Positionen bestimmen können. Zwar wirkt Lobbyeinfluß selten über direkte Bezahlung– aber zumindest sollten solche Fälle sichtbar sein.
Financial Times Deutschland zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts über die Offenlegungspflicht der Nebeneinkünfte von Bundestagsabgeordnteten Die Bürger sind die Auftrag- und Arbeitgeber der Abgeordneten und haben das Recht zu wissen, ob ihre Vertreter für andere Auftraggeber tätig sind, die Partikularinteressen verfolgen. Es geht darum, Angaben über Tätigkeiten zu bekommen, die das Abstimmungsverhalten eines Parlamentariers oder seine Positionen bestimmen können. Zwar wirkt Lobbyeinfluß selten über direkte Bezahlung– aber zumindest sollten solche Fälle sichtbar sein.
22.01.2008 Financial Times Deutschland
Ein anfälliges Finanzsystem, das Insidern auch noch enorme Profite ermöglicht, zerstört die politische Rechtfertigung der Marktwirtschaft.
Aus einem Kommentar der Financial Times Deutschland Ein anfälliges Finanzsystem, das Insidern auch noch enorme Profite ermöglicht, zerstört die politische Rechtfertigung der Marktwirtschaft.
09.05.2008 Financial Times Deutschland
Die Mitglieder der Grünen-Fraktion klatschen lautstark für ausgeschiedene CDU-Senatoren, die sie noch vor wenigen Monaten aus dem Amt jagen wollten.
Aus einem Beitrag der Financial Times Deutschland zum Start des neuen Hamburger Senats Die Mitglieder der Grünen-Fraktion klatschen lautstark für ausgeschiedene CDU-Senatoren, die sie noch vor wenigen Monaten aus dem Amt jagen wollten.
23.05.2008 Financial Times Deutschland
Regierung fördert Verpfeifen
Headline der Financial Times Deutschland dazu, daß die Bundesregierung einen besonderen Kündigungsschutz für Beschäftigte einführen will, die kriminelle Praktiken in ihren Unternehmen bekanntmachen Regierung fördert Verpfeifen
18.07.2008 Financial Times Deutschland
Das Gerangel um gerechte Bezahlung in einzelnen Branchen stört dagegen jedes Mal aufs neue den sozialen Frieden.
Die Financial Times Deutschland zu den Mindestlohnbeschlüssen des Bundeskabinetts Das Gerangel um gerechte Bezahlung in einzelnen Branchen stört dagegen jedes Mal aufs neue den sozialen Frieden.
09.08.2008 Financial Times Deutschland
Im günstigsten Fall gelingt es Lufthansa, an VC ein Exempel zu statuieren – und damit einen Standard für künftige Konflikte zu setzen.
Die Financial Times Deutschland zum Streik der Vereinigung Cockpit (VC) bei Lufthansa-Cityline Im günstigsten Fall gelingt es Lufthansa, an VC ein Exempel zu statuieren – und damit einen Standard für künftige Konflikte zu setzen.
26.11.2008 Financial Times Deutschland
Wie kann es sein, daß Banken, deren Überleben einzig und allein vom Geld des Staates abhängt, diesem nicht auch vollständig gehören?
Die Financial Times Deutschland zu den Rettungspaketen für Citigroup und andere Banken Wie kann es sein, daß Banken, deren Überleben einzig und allein vom Geld des Staates abhängt, diesem nicht auch vollständig gehören?
27.11.2008 Financial Times Deutschland
Doch wird sie (die Fed) die geldpolitische Lockerung (...) auch zurücknehmen, sobald die US-Konjunktur sich fängt? Natürlich nicht – oder jedenfalls nur zum Teil.
Die Financial Times Deutschland zum 800-Milliarden-Dollar-Programm der US-Notenbank zur Stützung der Kreditmärkte Doch wird sie (die Fed) die geldpolitische Lockerung (...) auch zurücknehmen, sobald die US-Konjunktur sich fängt? Natürlich nicht – oder jedenfalls nur zum Teil.
06.12.2008 Financial Times Deutschland
Die CDU entwickelt sich zur Sammelstelle für die weltweit dümmsten Argumente gegen Konjunkturpolitik.
Kommentar der Financial Times Deutschland Die CDU entwickelt sich zur Sammelstelle für die weltweit dümmsten Argumente gegen Konjunkturpolitik.
14.03.2009 Financial Times Deutschland
Die Flut von Vor­schlägen (...) ist noch am ehesten zu verstehen als ein Ritual der Informationsgesellschaft.
Aus einem Kommentar der Financial Times Deutschland zu den Reaktionen auf den Amoklauf in Winnenden Die Flut von Vor­schlägen (...) ist noch am ehesten zu verstehen als ein Ritual der Informationsgesellschaft.
22.04.2009 Financial Times Deutschland
Am Mittwoch wird es darum gehen, wie man einem Volk Mut macht, das nur noch von roten Zahlen hört.
Die Financial Times Deutschland zum »Konjunkturgipfel« von Regierung, Unternehmerverbänden und Gewerkschaften Am Mittwoch wird es darum gehen, wie man einem Volk Mut macht, das nur noch von roten Zahlen hört.
30.06.2009 Financial Times Deutschland
Was für Zeiten. Auf der Hedge-Fonds-Konferenz GAIM, die vor zwei Wochen in Monaco stattfand, sollen in Alain Ducasse’ Drei-Sterne-Restaurant Tische frei geblieben sein.
Aus einem Kommentar der Financial Times Deutschland Was für Zeiten. Auf der Hedge-Fonds-Konferenz GAIM, die vor zwei Wochen in Monaco stattfand, sollen in Alain Ducasse’ Drei-Sterne-Restaurant Tische frei geblieben sein.
01.08.2009 Financial Times Deutschland
Das alles nützt nichts, wenn Steinmeier es nicht schafft, sich selbst und seiner Basis in kurzen Botschaften zu erklären, warum überhaupt jemand die SPD wählen soll.
Die Financial Times Deutschland zu den Berufungen in das Wahlkampfteam der SPD Das alles nützt nichts, wenn Steinmeier es nicht schafft, sich selbst und seiner Basis in kurzen Botschaften zu erklären, warum überhaupt jemand die SPD wählen soll.