Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Dienstag, 2. März 2021, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

12.02.2021 Gabriel Felbermayr
Wir wollen ja nicht weniger als einen Regimewandel in Russland.
Gabriel Felbermayr, Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, am Donnerstag im Deutschlandfunk über die »großen« Ziele der EU gegenüber dem östlichen Nachbarn Wir wollen ja nicht weniger als einen Regimewandel in Russland.
11.02.2021 Alexander Gauland
An so viel menschliche Unvernunft glaube ich nicht.
Alexander Gauland, Kochef der AfD-Bundestagsfraktion, über eine mögliche neue Fraktion der Liberal-Konservativen Reformer (LKR) aus ehemaligen AfD-Abgeordneten An so viel menschliche Unvernunft glaube ich nicht.
10.02.2021 Franz Hörl
Die Deutschen und die Holländer sind ja viel wichtiger für uns.
Franz Hörl, ÖVP-Landesvorstandsmitglied im österreichischen Bundesland Tirol, am Montag abend im ORF über die von der österreichischen Regierung ausgesprochene Reisewarnung für Tirol, die er als »Rülpser aus Wien« bezeichnete. Die Deutschen und die Holländer sind ja viel wichtiger für uns.
09.02.2021 Bushido
Er hat keine Ahnung von Musik.
Rapper Bushido am Montag als Zeuge im Prozess gegen seinen langjährigen Geschäftspartner, den Berliner »Clanchef« Arafat Abou-Chaker, vor dem Landgericht Berlin Er hat keine Ahnung von Musik.
08.02.2021 Kaspar Villiger
Wir leben nicht im Turbokapitalismus, sondern im Semi­sozialismus.
Der ehemalige Schweizer Bundesrat Kaspar Villiger ruft in der Neuen Zürcher Zeitung (Samstagausgabe) zu einer »liberalen Konterrevolution« auf. Wir leben nicht im Turbokapitalismus, sondern im Semi­sozialismus.
06.02.2021 Julia Unterberger
In Deutschland hat Draghi den Ruf, deutscher zu sein als die Deutschen, und das erzeugt ein besonderes Gefühl.
Die italienische Senatorin Julia Unterberger (Südtiroler Volkspartei) am Freitag über den von Staatspräsident Sergio Mattarella mit der Regierungsbildung beauftragten Mario Draghi In Deutschland hat Draghi den Ruf, deutscher zu sein als die Deutschen, und das erzeugt ein besonderes Gefühl.
05.02.2021 Martin Schulz
Die Kompromisse mit Unternehmen, Reichswehr und konservativen Kräften im Reichstag, die Ebert eingehen musste, um eine einigermaßen stabile Ordnung zu schaffen, führten gleichzeitig zu einer hemmungslosen Verfolgung durch die extrem Linken.
Der ehemalige SPD-Chef Martin Schulz in der FAZ (Donnerstagausgabe) aus Anlass des 150. Geburtstages von Friedrich Ebert Die Kompromisse mit Unternehmen, Reichswehr und konservativen Kräften im Reichstag, die Ebert eingehen musste, um eine einigermaßen stabile Ordnung zu schaffen, führten gleichzeitig zu einer hemmungslosen Verfolgung durch die extrem Linken.
04.02.2021 dpa
Nachdem die Bahn in den 1990ern von einer Behörde in ein Unternehmen umgewandelt worden war, verkaufte sie Wohnungen im großen Stil – so, wie sich viele deutsche Städte von Wohnungen trennten, weil es damals keinen Mangel gab.
Die Nachrichtenagentur dpa analysierte in einer Meldung vom Mittwoch die Wohnraumprivatisierung nach 1990. Nachdem die Bahn in den 1990ern von einer Behörde in ein Unternehmen umgewandelt worden war, verkaufte sie Wohnungen im großen Stil – so, wie sich viele deutsche Städte von Wohnungen trennten, weil es damals keinen Mangel gab.
03.02.2021 FAZ
Frankreichs 42.000 Tonnen Diplomatie
Titel einer am Dienstag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (online) veröffentlichten Reportage über den französischen Flugzeugträger »Charles de Gaulle« Frankreichs 42.000 Tonnen Diplomatie
02.02.2021 Alexander Dobrindt
Die Schuldenbremse ist ein Erfolgsmodell und Grundlage dafür, dass wir zur Zeit sehr viel Geld aufwenden können.
Der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Dobrindt am Montag in einer Schalte des CSU-Vorstands laut Teilnehmerangaben zur Debatte um die sogenannte Schuldenbremse Die Schuldenbremse ist ein Erfolgsmodell und Grundlage dafür, dass wir zur Zeit sehr viel Geld aufwenden können.
01.02.2021 Isabel Schnabel
Die meisten Bürgerinnen und Bürger des Euro-Raums haben von unserer Politik tatsächlich profitiert.
Isabel Schnabel, Direktorin der Europäischen Zentralbank, am Sonntag im Deutschlandfunk über angebliche Auswirkungen expansiver Geldpolitik auf den Arbeitsmarkt Die meisten Bürgerinnen und Bürger des Euro-Raums haben von unserer Politik tatsächlich profitiert.
30.01.2021 Amira Mohamed Ali
Krebserregende Stoffe in Spaghettinudeln müssen sofort unterbunden werden.
Amira Mohamed Ali, Vorsitzende der Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag, stellte am Donnerstag in einer Pressemitteilung die Pastafrage Krebserregende Stoffe in Spaghettinudeln müssen sofort unterbunden werden.
29.01.2021 Ingo Senftleben
Wir wollen ein Nebeneinander von Mensch, Wolf und Nutztieren möglichst konfliktfrei gestalten.
Der Brandenburger CDU-Landtagsabgeordnete Ingo Senftleben am Donnerstag zu einem im Landtag angenommenen Antrag, mit dem der »Abschuss von Wölfen« erleichtert werden soll. Wir wollen ein Nebeneinander von Mensch, Wolf und Nutztieren möglichst konfliktfrei gestalten.
28.01.2021 Stefan Wolf
Wir brauchen eine Reform analog zur Agenda 2010. Der Ansatz muss sein, dass es sich lohnt zu arbeiten.
Stefan Wolf, Präsident des Unternehmerverbandes Gesamtmetall, wendet sich gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben) dagegen, dass »jemand, der nichts tut, obwohl er es könnte, eine Grundsicherung bekommt«. Wir brauchen eine Reform analog zur Agenda 2010. Der Ansatz muss sein, dass es sich lohnt zu arbeiten.
27.01.2021 Heinrich Bedford-Strohm
Nationalismus ist Sünde.
Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, klagte am Dienstag laut dpa im Münchner Presseklub über den »kollektiven Egoismus« in den USA und andernorts. Nationalismus ist Sünde.

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen