1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 14. Mai 2021, Nr. 110
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

06.04.2021 Wolfgang Reitzle
Während wir die Schilder der Mohrenstraße abschrauben, baut China weiter an der Seidenstraße.
Wolfgang Reitzle, unter anderem Aufsichtsratschef von Continental und der Verlagsgruppe Axel Springer, gegenüber Springers Welt am Sonntag zu aus seiner Sicht »merkwürdigen Prioritäten« im Industrieland BRD Während wir die Schilder der Mohrenstraße abschrauben, baut China weiter an der Seidenstraße.
03.04.2021 Usama Rabi
Uns steht eine ­Entschädigung zu.
Usama Rabi, Vorsitzender der Kanalbehörde Suez Canal Authority (SCA), rechtfertigte am Freitag laut dpa die Verweigerung der Weiterfahrt für das Containerschiff »Ever Given«, das tagelang den Suezkanal blockiert hatte Uns steht eine ­Entschädigung zu.
01.04.2021 Annegret Kramp-Karrenbauer
Die Bundeswehr sieht sich in der Verpflichtung, die Folgen des Braunkohleausstiegs aktiv zu bewältigen.
Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) kündigte am Mittwoch im Kraftwerk Boxberg bei Görlitz den Ausbau eines Truppenübungsplatzes und die Stationierung von 1.000 Soldaten in der Lausitz an. Die Bundeswehr sieht sich in der Verpflichtung, die Folgen des Braunkohleausstiegs aktiv zu bewältigen.
31.03.2021 Armin Laschet
Wir sind das Bollwerk gegen ideologie­getriebene Politik, die in alle Lebensbereiche der Menschen ­eingreift.
Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet warnte am Dienstag in einer programmatischen Rede in Berlin vor »ideologischen linken Experimenten« einer »rot-rot-grünen« Bundesregierung. Wir sind das Bollwerk gegen ideologie­getriebene Politik, die in alle Lebensbereiche der Menschen ­eingreift.
30.03.2021 Donald Trump
Sie sagten mir, Sir, holen Sie 66 Millionen Stimmen, und die Wahl ist gelaufen. Ich habe 75 Millionen Stimmen bekommen, und ihr habt gesehen, was passiert ist.
Der ehemalige US-Präsident Donald Trump erneuerte am Sonntag (Ortszeit) in Florida Vorwürfe, er sei bei der Wahl im November 2020, bei der sein Herausforderer Joseph Biden 80 Millionen Stimmen erhalten hat, betrogen worden. Sie sagten mir, Sir, holen Sie 66 Millionen Stimmen, und die Wahl ist gelaufen. Ich habe 75 Millionen Stimmen bekommen, und ihr habt gesehen, was passiert ist.
29.03.2021 Gundula Roßbach
Wir sind bisher sehr gut durch die Pandemie gekommen.
Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, gegenüber der Rheinischen Post vom Sonnabend zur Finanzlage der Rentenkasse mit Rücklagen von rund 35 Milliarden Euro Wir sind bisher sehr gut durch die Pandemie gekommen.
27.03.2021 Bundesagentur für Arbeit
Da ist irgend etwas schiefgelaufen. Wir versuchen das zu ­klären.­
Ein Sprecher der Regional­direktion NRW der Bundesagentur für Arbeit am Freitag zur Forderung des Jobcenters Düsseldorf an eine erwerbslose Frau, einen Betrag in Höhe von einem Cent zurückzuerstatten Da ist irgend etwas schiefgelaufen. Wir versuchen das zu ­klären.­
26.03.2021 Hans-Georg Maaßen
Es ist notwendig, Antifa und Autonome zu verbieten.
Hans-Georg Maaßen, ehemaliger Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, am Donnerstag im Kurznachrichtendienst Twitter Es ist notwendig, Antifa und Autonome zu verbieten.
25.03.2021 NATO-Außenminister
Die NATO ist eine defensive Allianz und stellt keine Bedrohung für irgendein Land dar.
Aus der am Dienstag in Brüssel veröffentlichten gemeinsamen Erklärung der Außenminister des Kriegsbündnisses Die NATO ist eine defensive Allianz und stellt keine Bedrohung für irgendein Land dar.
24.03.2021 Bodo Ramelow
Es ist einfach ein ­völlig bedeutungsloser Tweet.
Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) erläuterte am Dienstag einen von ihm am Montag abend am Rande der Bund-Länder-Beratungen zur Coronapolitik abgesetzten Tweet, in dem er 279mal den Buchstaben »Ä« geschrieben hatte Es ist einfach ein ­völlig bedeutungsloser Tweet.
23.03.2021 3sat
Zu Wort kommen außerdem Heinrich-Mann-Begeisterte wie Claudia Roth (MdB/Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages) und Martin Schulz (MdB und Vorsitzender der Frie­drich-Ebert-Stiftung).
Aus der Presseankündigung des Senders 3sat für den Dokumentarfilm »Heinrich Mann, der unbekannte Rebell« zum 150. Geburtstag des Schriftstellers (»Der Untertan«) Zu Wort kommen außerdem Heinrich-Mann-Begeisterte wie Claudia Roth (MdB/Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages) und Martin Schulz (MdB und Vorsitzender der Frie­drich-Ebert-Stiftung).
22.03.2021 Rainer Maria Woelki
Was ist da bloß passiert, dass damals Priester, Verantwortliche, Christen sich mehr um den Ruf der Kirche gekümmert haben als um das Leid der Betroffenen?
Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki am Sonntag in einem Beitrag für das Kölner Domradio zu den Ergebnissen des am Donnerstag vorgestellten »Missbrauchsgutachtens« Was ist da bloß passiert, dass damals Priester, Verantwortliche, Christen sich mehr um den Ruf der Kirche gekümmert haben als um das Leid der Betroffenen?
20.03.2021 Cornelia Funke
Ich bin der festen Überzeugung, dass man es loslassen muss, um es auf andere, oft sehr interessante Weise, wiederzubekommen.
Kinderbuchautorin Cornelia Funke gegenüber der Süddeutschen Zeitung (Freitagausgabe) über Geld, von dem sie demnach genug hat und besonders gern an Stiftungen spendet Ich bin der festen Überzeugung, dass man es loslassen muss, um es auf andere, oft sehr interessante Weise, wiederzubekommen.
19.03.2021 Markus Söder
Die Wahrheit liegt eindeutig in der ­Impfdose.
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Donnerstag nach einer Onlinekonferenz der Ministerpräsidenten über die Bedeutung der Impfungen im Kampf gegen das Coronavirus Die Wahrheit liegt eindeutig in der ­Impfdose.
18.03.2021 Maria Mesrian
Das ist echt ein bisschen wie in der DDR.
Maria Mesrian, Sprecherin der katholischen Reformbewegung »Maria 2.0«, versuchte sich am Mittwoch gegenüber AFP an einer Beschreibung der Zustände im Erzbistum Köln Das ist echt ein bisschen wie in der DDR.