3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Juli / 1. August 2021, Nr. 175
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

26.06.2021 Sebastian Vettel
Ja, ich werde »grün« wählen.
Formel-1-Berufsrennfahrer Sebastian Vettel nannte am Freitag dem Spiegel seinen Favoriten bei der Bundestagswahl. Ja, ich werde »grün« wählen.
25.06.2021 Albrecht Glaser
Frauen stehen das, was von uns abverlangt wird, weniger gut durch als Männer. Das heißt eine Selektion durch Aggression.
Der AfD-Bundestagsabgeordnete Albrecht Glaser sinnierte einem Bericht der Funke-Mediengruppe zufolge darüber nach, wieso die AfD für Frauen unattraktiv sein könnte. Frauen stehen das, was von uns abverlangt wird, weniger gut durch als Männer. Das heißt eine Selektion durch Aggression.
24.06.2021 Florian Kellermann
Ebenso verboten ist es, die damaligen Ziele der Sowjetunion und des Deutschen Reiches gleichzusetzen.
Florian Kellermann, Russland-Korrespondent des Deutschlandfunks, beschwert sich am Dienstag abend über die Unterbindung einer »kritischen Auseinandersetzung mit der Geschichte« in Russland. Ebenso verboten ist es, die damaligen Ziele der Sowjetunion und des Deutschen Reiches gleichzusetzen.
23.06.2021 Donald Trump
Haben wir keine Insel, die wir besitzen? Was ist mit Guantánamo?
Laut dpa-Newsletter von Dienstag fragte der damalige US-Präsident Donald Trump einem Bericht der Washington Post zufolge im Februar 2020 im Weißen Haus nach einem möglichen Ort für die Coronaquarantäne ­infizierter Landsleute Haben wir keine Insel, die wir besitzen? Was ist mit Guantánamo?
22.06.2021 dpa
80. Jahrestag des Überfalls von Hitlerdeutschland auf die Sowjetunion. Damit begann für die Kommunisten damals der Zweite Weltkrieg.
Aus der am Montag zirkulierenden »dpa-Tagesvorschau« für den 22. Juni 2021 80. Jahrestag des Überfalls von Hitlerdeutschland auf die Sowjetunion. Damit begann für die Kommunisten damals der Zweite Weltkrieg.
19.06.2021 Rolf Pohl
Ein kriegstaugliches Ich entsteht durch eine gewisse Infantilisierung.
Der Soziologe und Sozialpsychologe Rolf Pohl am Freitag in der Süddeutschen Zeitung über Demütigungsrituale im Militär allgemein und bei der Bundeswehr, wie im litauischen Rukla, im besonderen Ein kriegstaugliches Ich entsteht durch eine gewisse Infantilisierung.
18.06.2021 Herbert Reul
Ich finde Korpsgeist, wenn der richtig angewandt wird, sogar super.
Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen, am Donnerstag im Interview mit dem Deutschlandfunk über die Arbeit der Polizei Ich finde Korpsgeist, wenn der richtig angewandt wird, sogar super.
17.06.2021 Sven Felix Kellerhoff
Der Rechtsstaat Bundesrepublik begegnete den Tätern der SED-Diktatur insgesamt also mit ungeheurer Milde.
Sven Felix Kellerhoff am Mittwoch in der Welt über die aus seiner Sicht unzureichende »DDR-Aufarbeitung« Der Rechtsstaat Bundesrepublik begegnete den Tätern der SED-Diktatur insgesamt also mit ungeheurer Milde.
16.06.2021 Angela Merkel
Meine Geschichtsbildung ist nicht so toll, muss ich sagen.
Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag in einem Online­gespräch mit Schülern und Lehrern des Gymnasiums in Sanitz (Landkreis Rostock) Meine Geschichtsbildung ist nicht so toll, muss ich sagen.
15.06.2021 Thomas Strobl
Die Polizei­statistik spiegelt die ­Wirklichkeit nicht ganz korrekt wider.
Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) laut Spiegel online am Montag darüber, dass antisemitische Straftaten in einigen Bundesländern standardisiert der »rechtsextremen Szene« zugeordnet werden Die Polizei­statistik spiegelt die ­Wirklichkeit nicht ganz korrekt wider.
14.06.2021 Neue Zürcher Zeitung am Sonntag
So höflich wir als Gastgeber des russischen Präsidenten sind, so ehrlich sollten wir uns eingestehen, wen wir hier empfangen: einen Aggressor und Tyrannen.
Kommentar der Neuen Zürcher Zeitung am Sonntag zur Rolle der Schweiz als Gastgeber des Gipfeltreffens zwischen den Präsidenten der USA und Russlands, Joseph Biden und Wladimir Putin So höflich wir als Gastgeber des russischen Präsidenten sind, so ehrlich sollten wir uns eingestehen, wen wir hier empfangen: einen Aggressor und Tyrannen.
12.06.2021 Gabriele Haseloff
Den Müll bringt er zum Beispiel immer raus, und kürzlich hat er die Garage ­aufgeräumt.
Gabriele Haseloff, Frau des sachsen-anhaltischen Ministerpräsidenten Reiner Haseloff in einem Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung am Freitag über ihren Mann Den Müll bringt er zum Beispiel immer raus, und kürzlich hat er die Garage ­aufgeräumt.
11.06.2021 Alberto Fernández
Die Mexikaner stammen von den Indios ab, die Brasilianer kommen aus dem Dschungel, aber wir Argentinier sind mit Schiffen aus Europa gekommen.
Argentiniens Präsident Alberto Fernández versuchte am Mittwoch abend (Ortszeit), die engen Beziehungen seines Landes zu Europa zu begründen. Die Mexikaner stammen von den Indios ab, die Brasilianer kommen aus dem Dschungel, aber wir Argentinier sind mit Schiffen aus Europa gekommen.
10.06.2021 Ulf Poschardt
krass: in der presseschau des @dlf wird die linksextreme @jungewelt referiert. Und vorher im programm wird in den ewig öden linken ethnologien über die ostdeutschen gerätselt, warum sie so radikal wählen, gemeint war aber nur die afd. logischerweise.
Welt-Chefredakteur Ulf Poschardt am Mittwoch im Kurznachrichtendienst Twitter krass: in der presseschau des @dlf wird die linksextreme @jungewelt referiert. Und vorher im programm wird in den ewig öden linken ethnologien über die ostdeutschen gerätselt, warum sie so radikal wählen, gemeint war aber nur die afd. logischerweise.
09.06.2021 Rainer Hank
Seine Lage verbesserte sich erst, als der diktatorische Machthaber Augusto Pinochet Hilfe bei neoliberalen Ökonomen der Universität Chicago holte (...).
Rainer Hank, ehemals Redaktionsleiter bei der FAZ, in der Neuen Zürcher Zeitung (Dienstagausgabe) über Chile nach dem blutigen Militärputsch 1973 Seine Lage verbesserte sich erst, als der diktatorische Machthaber Augusto Pinochet Hilfe bei neoliberalen Ökonomen der Universität Chicago holte (...).

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!