1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 11. Mai 2021, Nr. 108
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

11.05.2021 Hans-Georg Maaßen
Wir haben schon zweimal versucht, die Welt zu retten, und es ist jedes Mal schiefgegangen.
Exverfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen (CDU) in einem am Sonnabend auf Youtube veröffentlichten Videointerview mit dem rechten Kanal »Hallo Meinung« gegen schärfere Klimaschutzmaßnahmen in der BRD Wir haben schon zweimal versucht, die Welt zu retten, und es ist jedes Mal schiefgegangen.
10.05.2021 Robert Habeck
Das schließt die außenpolitische Verantwortung, ein Bekenntnis zur NATO mit ein. Aber auch, dass der industrielle Kern dieser Republik nicht zerstört wird.
Grünen-Kovorsitzender Robert Habeck gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Sonnabend zu Bedingungen für mögliche Koalitionen im Bund mit Die Linke Das schließt die außenpolitische Verantwortung, ein Bekenntnis zur NATO mit ein. Aber auch, dass der industrielle Kern dieser Republik nicht zerstört wird.
08.05.2021 Wladimir Putin
Sie sind zuverlässig wie ein Kalaschnikow-Sturmgewehr
Rußlands Präsident Wladimir Putin laut der Nachrichtenagentur TASS über russische Impfstoffe gegen Corona Sie sind zuverlässig wie ein Kalaschnikow-Sturmgewehr
07.05.2021 Mevlüt Cavusoglu
Es gibt kaum zwei andere Länder, auch keine Nachbarstaaten, die so umfassende Beziehungen haben.
Mevlüt Cavusoglu, türkischer Außenminister, anlässlich seines Besuches in Berlin gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Donnerstagausgabe) über das Verhältnis zwischen der Bundesrepublik und der Türkei Es gibt kaum zwei andere Länder, auch keine Nachbarstaaten, die so umfassende Beziehungen haben.
06.05.2021 Arnold Vaatz
Die Öffentlichkeit weiß ganz genau, dass wir nahezu alle Positionen der Grünen in letzter Zeit übernommen haben, bis hin in die Gendersprache, die in unseren amtlichen Papieren rumgeistert. Das wissen die Leute ganz genau!
Arnold Vaatz, Unionsfraktionsvize im Bundestag, laut Bild-Bericht vom Mittwoch bei einer Fraktionssitzung am Dienstag Die Öffentlichkeit weiß ganz genau, dass wir nahezu alle Positionen der Grünen in letzter Zeit übernommen haben, bis hin in die Gendersprache, die in unseren amtlichen Papieren rumgeistert. Das wissen die Leute ganz genau!
05.05.2021 Gunnar Schupelius
Im Ortsteil Grunewald wurden tatsächlich schon Menschen aus ihren Häusern gerissen und umgebracht, weil man sie willkürlich für Krisen verantwortlich machte. Das geschah zwischen 1933 und 1945. Berliner Juden waren die Opfer.
Der B. Z.-Kolumnist Gunnar Schupelius setzte am Dienstag wegen Parolen gegen Reiche die Organisatoren der Fahrraddemo in Berlin am 1. Mai mit den Nazis gleich. Im Ortsteil Grunewald wurden tatsächlich schon Menschen aus ihren Häusern gerissen und umgebracht, weil man sie willkürlich für Krisen verantwortlich machte. Das geschah zwischen 1933 und 1945. Berliner Juden waren die Opfer.
04.05.2021 Teodoro Locsin jr.
Was macht ihr mit unserer Freundschaft? Ihr. Nicht wir. Wir versuchen es. Ihr. Ihr seid wie ein hässlicher Dummkopf, der seine Aufmerksamkeit einem hübschen Kerl aufzwingt, der ein Freund sein will.
Teodoro Locsin jr., philippinischer Außenminister, am Montag per Twitter, nachdem chinesische Schiffe die philippinische Küstenwache »beschattet und blockiert« hätten Was macht ihr mit unserer Freundschaft? Ihr. Nicht wir. Wir versuchen es. Ihr. Ihr seid wie ein hässlicher Dummkopf, der seine Aufmerksamkeit einem hübschen Kerl aufzwingt, der ein Freund sein will.
03.05.2021 Markus Söder
Nur die Union kann beides verbinden und kann damit am Ende erfolgreich sein.
CSU-Chef Markus Söder gegenüber Springers Welt am Sonntag über die ihm zufolge nur an »radikalen Umweltschutz« denkenden Grünen und die »vor allem radikale Marktinteressen« im Blick habende FDP Nur die Union kann beides verbinden und kann damit am Ende erfolgreich sein.
30.04.2021 Heiko Maas
Deutschland bleibt ein verlässlicher Partner an der Seite der Menschen in Afghanistan.
Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) kündigte am Donnerstag per Kurznachrichtendienst Twitter an, dass die Bundesrepublik ihr »Engagement« im Land am Hindukusch fortsetzen werde. Deutschland bleibt ein verlässlicher Partner an der Seite der Menschen in Afghanistan.
29.04.2021 Jan Josef Liefers
Heute erklärt nicht mehr der gute alte Klassenkampf die Welt – sondern heute gibt es einen Bubble-Kampf.
Der Schauspieler Jan Josef Liefers über zeitgenössische Debattenkultur in einem in der aktuellen Zeit veröffentlichten Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Heute erklärt nicht mehr der gute alte Klassenkampf die Welt – sondern heute gibt es einen Bubble-Kampf.
27.04.2021 Tobias Käufer
Die Toleranz für die Castro-Diktatur wird aus einem tiefen Hass auf die USA gespeist.
Tobias Käufer kommentierte für die Welt (Montagausgabe) das »Schweigen« der Linken zu Kuba. Die Toleranz für die Castro-Diktatur wird aus einem tiefen Hass auf die USA gespeist.
26.04.2021 Annalena Baerbock
Mit Dialog und Härte.
Annalena Baerbock, Kovorsitzende und Kanzlerkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zur Frage, wie BRD und USA gemeinsam geopolitisch China eindämmen und dennoch Beijing für den Kampf gegen die Erderwärmung gewinnen könnten Mit Dialog und Härte.
24.04.2021 The Telegraph
Mit anderen Worten: Kapitalismus kann gut für die Umwelt sein.
Die britische Zeitung The Telegraph warnte am Freitag vor »grünen Steuern« und davor, die Bewältigung des Klimawandels mit Sozialismus zu »verwechseln« Mit anderen Worten: Kapitalismus kann gut für die Umwelt sein.
23.04.2021 Alexander Lambsdorff
Wir sind in einem ­Systemwettbewerb.
Alexander Lambsdorff, Fraktionsvize der FDP im Bundestag, warnte am Donnerstag vor Deisinformation und »Cyberangriffen« durch andere ­Staaten im Vorfeld entscheidender Wahlen und Abstimmungen »in ­westlichen Ländern«. Wir sind in einem ­Systemwettbewerb.
22.04.2021 Robert Habeck
Nichts wollte ich mehr, als dieser Republik als Kanzler zu dienen. Und das werde ich nach diesem Wahlkampf nicht.
Robert Habeck, Kovorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview mit der Zeit über seine »persönliche Niederlage« gegen seine Amtskollegin Annalena Baerbock Nichts wollte ich mehr, als dieser Republik als Kanzler zu dienen. Und das werde ich nach diesem Wahlkampf nicht.