75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 26. / 27. November 2022, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Honduras nach dem Putsch

Wohin geht das zentralamerikanische Land?
Zuletzt aktualisiert: 13.05.2022
  • Privatstädten den Kampf angesagt: Linker Protest gegen die »Sond...
    14.05.2022

    »Sie vertritt die Interessen der großen Mehrheit«

    Seit gut einer Woche hat in Honduras die Regierung Ihrer Parteikollegin, Präsidentin Xiomara Castro, die ersten 100 Tage im Amt hinter sich. Wie lautet Ihr Resümee?Die neue Regierung ist eine, die die Interessen der großen Mehrheit der Bevö...
    Thorben Austen, Quetzaltenango
  • Nun der einzige Vorsitzende des Parlaments: Luis Redondo während...
    09.02.2022

    Konflikt beigelegt

    Der Konflikt um zwei parallele Parlamentspräsidenten in Honduras scheint vorerst beigelegt. Am Montag (Ortszeit) bestätigte der Generalkoordinator der Regierungspartei Libre und Expräsident (2005–2009), Manuel Zelaya, es sei ein Abkommen mi...
    Thorben Austen, Quetzaltenango
  • Auf Augenhöhe: Präsidentin Xiomara Castro trifft US-Vizepräsiden...
    04.02.2022

    »Honduras war immer abhängig von den USA«

    Können Sie Ihre Organisation vorstellen? Woher kommt der Name?»Los Necios« (Die Törichten, jW) gibt es seit 1999 in Honduras. Wir sind eine linke, marxistisch-leninistische Organisation und waren Teil der Frente Nacional de Resistencia Popu...
    Thorben Austen
  • Anhänger von Salvador Nasralla protestieren am 3. Dezember trotz...
    12.12.2017

    »Sie wollen ihre Taten vertuschen«

    Am 26. November haben in Honduras Parlaments- und Präsidentschaftswahlen stattgefunden. Nach den offiziellen Ergebnissen hat Amtsinhaber Juan Orlando Hernández die Abstimmung gewonnen, nachdem zunächst der Kandidat der Oppositionsallianz, S...
    André Scheer
  • Protest gegen den Wahlbetrug in der Nacht zum Donnerstag vor dem...
    01.12.2017

    Zählen, bis das Ergebnis passt

    Honduras steht nach den Präsidentschaftswahlen vom vergangenen Sonntag offenbar vor einer schweren innenpolitischen Krise. Oppositionsanhänger, die in der Nacht zum Donnerstag in Tegucigalpa gegen einen von ihnen befürchteten Wahlbetrug dem...
    Volker Hermsdorf
  • Salvador Nasralla am Montag bei der Kundgebung seiner Anhänger i...
    29.11.2017

    Den Sieg verteidigen

    In Honduras hält die Ungewissheit über das Ergebnis der Präsidentschaftswahl vom vergangenen Sonntag an. Man werde keine weiteren vorläufigen Zahlen veröffentlichen, bis man über die Unterlagen aus allen Wahllokalen verfüge, zitierte die Ta...
    André Scheer
  • Linke jubeln in Tegucigalpa: Am Montag feiern in der honduranisc...
    28.11.2017

    Nasralla siegt in Honduras

    Bei den Präsidentschaftswahlen in Honduras zeichnete sich in der Nacht zum Montag ein Wechsel an der Spitze des Staates ab. Nach Hochrechnung des Obersten Wahlgerichts (TSE) lag Salvador Nasralla vom »Oppositionsbündnis gegen die Diktatur« ...
    Volker Hermsdorf
  • Oppositionskandidat Salvador Nasralla beim Wahlkampfabschluss am...
    23.11.2017

    Im Schatten des Staatsstreichs

    Am Sonntag sind mehr als sechs Millionen Bürger in Honduras aufgerufen, den Präsidenten, 128 Abgeordnete der nationalen Vertretung sowie 20 Delegierte für das zentralamerikanische Parlament zu wählen. Zehn Parteien bewerben sich um die Stim...
    Volker Hermsdorf
  • Machtgarant der Rechten in Honduras: Der amtierende Präsident Ju...
    28.04.2015

    Rechtsstaat auf rechts

    Sechs Jahre nach dem Staatsstreich von Tegucigalpa gegen den Linkspolitiker und damaligen Präsidenten Manuel Zelaya hat die rechts-konservative Nachfolgeregierung der Nationalpartei Honduras (PNH) eine Verfassungsänderung erwirkt, die er...
    Benjamin Beutler
  • 04.12.2013

    Wende in Honduras

    Überraschender Kurswechsel in Honduras: Das Oberste Wahlgericht (TSE) hat sich bereit erklärt, die Protokolle der einzelnen Wahllokale zu überprüfen und die Stimmen neu auszuzählen. Das hatten die Linkspartei LIBRE und deren Präsidentschaft...
    André Scheer
  • 11.11.2013

    Am seidenen Faden

    Knapp viereinhalb Jahre nach dem Sturz des Präsidenten Manuel Zelaya wählt Honduras am 24. November einen neuen Staatschef. Dieser wird Porfirio Lobo ablösen, der Ende 2009 zum neuen Staatschef bestimmt worden war. Die damaligen Wahlen fand...
    André Scheer
  • Xiomara Castro
    27.08.2013

    Vier Jahre danach

    In Honduras hat am Montag offiziell der Wahlkampf begonnen. Am 24. November entscheiden die Bürger des zentralamerikanischen Landes, wer künftig an der Spitze des Staates stehen soll. Mit neun Kandidaten treten so viele Aspiranten zur Wahl ...
    Santiago Baez
  • 09.07.2011

    Putsch mit Prüfsiegel

    Jetzt ist es amtlich. Die Absetzung von Honduras’ Präsident Manuel Zelaya vor zwei Jahren war ein Putsch, die Einsetzung von Roberto Micheletti als Interimspräsident durch den Nationalkongreß illegal. Zu diesem Schluß kam jetzt eine v...
    Benjamin Beutler
  • 29.06.2011

    Widerstand wird Partei

    Mit zahlreichen Veranstaltungen hat die Widerstandsbewegung in Honduras am Dienstag an die Opfer des Putsches vor zwei Jahren gedacht. Am 28. Juni 2009 war der demokratisch gewählte Präsident Manuel Zelaya in den frühen Morgenstunden von So...
    André Scheer
  • Honduras’ gegenwärtiger Staatschef: Porfirio Lobo
    22.06.2011

    Versöhnung gefährdet

    Angeführt vom früheren Staatspräsidenten Manuel Zelaya haben Hunderte Aktivisten der Widerstandsbewegung in Honduras am Montag (Ortszeit) gegen die Verletzung des im Mai unterzeichneten Versöhnungsabkommens demonstriert. In dem »Vertrag von...
    André Scheer
  • Die Begrüßung Zelayas in seiner Heimat war ein wahres...
    30.05.2011

    Zelaya zu Hause

    Empfangen von einer riesigen Menschenmenge ist der im Juni 2009 gestürzte Präsident von Honduras, Manuel Zelaya, am Sonnabend in sein Heimatland zurückgekehrt. Nachdem er in Managua von Nicaraguas Präsident Daniel Ortega mit militärischen E...
    André Scheer
  • 30.05.2011

    Blamierter Norden

    Die Rückkehr von Manuel Zelaya am Sonnabend nach Honduras ist nicht nur ein großer Erfolg für die Widerstandsbewegung gegen die Putschisten. Sie ist auch eine Schlappe für Washington, die Europäische Union, die Bundesregierung und die FDP. ...
    André Scheer
  • 25.05.2011

    Zelaya kehrt heim

    Der im Juni 2009 gestürzte Präsident von Honduras, Manuel Zelaya, wird am kommenden Sonnabend in sein Heimatland zurückkehren, wo er mit einer Großdemonstration begrüßt werden soll. Auch für rund 200 Menschen, die nach dem Staatsstreich aus...
    André Scheer
  • 15.04.2011

    Militärhilfe für die Putschisten

    Die USA belohnen die Putschisten in Honduras mit der Errichtung eines dritten Militärstützpunktes in dem zentralamerikanischen Land. Das berichtete die regierungsnahe Tageszeitung El Heraldo nach einem Treffen zwischen dem honduranischen Ve...
    Santiago Baez
  • 10.08.2010

    Regime unter Druck

    Der honduranische Staatschef Porfirio Lobo hat einen Rückschlag bei seinen Bemühungen um eine internationale Anerkennung seiner Regierung hinnehmen müssen. Am Samstag wies Lobos Favorit für das Amt eines Botschafters bei der Union Südamerik...
    André Scheer
  • El Salvadors Präsident Mauricio Funes
    23.07.2010

    Spalter am Werk

    Die internationale Isolation des Putschistenregimes in Honduras soll beendet werden. Darauf haben sich die Staatschefs von El Salvador, Guatemala, Panama, Costa Rica und aus Honduras selbst am Dienstag (Ortszeit) beim Gipfeltreffen des Zent...
    André Scheer
  • 28.06.2010

    »Putschisten und Terrorismus besiegen«

    Manuel Zelaya ist rechtmäßiger Präsident von Honduras. Am 28. Juni 2009 wurde er durch einen Putsch gestürzt und lebt seit dem 27. Januar in der Dominikanischen Republik Herr Präsident, vor einem Jahr hat eine Unternehmerclique Einsatztrupp...
    Manola Romalo
  • 18.05.2010

    Putsch gelobt

    Die deutsche Friedrich-Naumann-Stiftung berät künftig die Nationalpolizei von Honduras. »Auf Bitten von José Luis Muñoz Licona«, dem im März ernannten obersten Polizeichef des Landes, »hat die Stiftung ihre Arbeit mit der Nationalpolizei wi...
    André Scheer
  • 06.05.2010

    Aufklärung als Farce

    Begleitet von Protesten hat die honduranische Regierung in Tegucigalpa am Dienstag eine »Wahrheitskommission« eingerichtet. Ihrem offiziellen Auftrag zufolge soll diese den Sturz des rechtmäßigen Präsidenten des zentralamerikanischen Landes...
    Santiago Baez
  • Silvia Ayala: Volksbewegung bleibt ALBA-Mitglied
    14.01.2010

    Putschisten gegen ALBA

    Der von den Putschisten kontrollierte Kongreß von Honduras hat am Dienstag mit der Mehrheit von Liberalen und Nationalisten den Austritt des zentralamerikanischen Landes aus der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas (ALBA) b...
    André Scheer
  • 08.01.2010

    Putschisten vor Gericht?

    Wenige Tage, bevor das honduranische Parlament über eine Amnestie im Zusammenhang mit dem Staatsstreich vom 28. Juni vergangenen Jahres diskutieren will, hat die Staatsanwaltschaft des zentralamerikanischen Landes Haftbefehle gegen die führ...
    André Scheer
  • 31.12.2009

    Journalisten im Visier

    Der »Übergangspräsident« des Putschregimes in Honduras, Roberto Micheletti, habe eine Diktatur im Stile des 1979 durch die Sandinisten vertriebenen nicaraguanischen Diktators Somoza errichtet, sagte in dieser Woche der rechtmäßige Präsident...
    André Scheer
  • US-Präsident Barack Obama, hier beim Shakehands mit seinem Amtsk...
    29.12.2009

    Obamas »Smart Power«

    Henry Kissinger sagte einmal, Diplomatie sei »die Kunst, die Macht zu zügeln«. Offensichtlich bezog sich damit einer der einflußreichsten Ideologen der US-Außenpolitik des 20. Jahrhunderts auf die Notwendigkeit, die Macht und Regierenden an...
    Eva Golinger
  • 05.12.2009

    Neue Strategie

    Die Widerstandsbewegung in Honduras sieht den Kampf um eine Rückkehr des rechtmäßigen Präsidenten Manuel Zelaya in sein Amt als verloren an. Wie der Generalkoordinator der Nationalen Front gegen den Staatsstreich, Juan Barahona, dem lateina...
    André Scheer
  • Polizisten prügeln in San Pedro Sula auf einen Lautsprecherwagen...
    01.12.2009

    Massenhafter Boykott

    Fast auf den Tag genau fünf Monate nach dem gewaltsamen Sturz des rechtmäßigen Präsidenten Manuel Zelaya waren 4,2 Millionen Honduraner am Sonntag aufgerufen, den künftigen Präsidenten, die Abgeordneten des Kongresses sowie die Bürgermeiste...
    André Scheer
  • 27.11.2009

    »Diese Wahlen sind ein Verbrechen«

    22. November 2009 Liebe Präsident(inn)en, ich wende mich an Sie in meiner Eigenschaft als Präsident von Honduras und auf der Grundlage der exzellenten Beziehungen zwischen unseren Staaten sowie in Verteidigung der in Honduras durch den ...
  • 05.11.2009

    Putschisten wollen dranbleiben

    In Tegucigalpa schlägt die Stimmung um. Nach der Euphorie vom vergangenen Wochenende, als die Menschen in Honduras überschwenglich das erreichte Abkommen zwischen den Putschisten und den Vertretern der rechtmäßigen Regierung bejubelt hatten...
    André Scheer
  • 05.10.2009

    100 Tage Widerstand

    Als ein Militärkommando am 28. Juni die Residenz des Präsidenten von Honduras in Tegucigalpa stürmte, den gewählten Staatschef Manuel Zelaya im Schlafanzug aus dem Bett zerrte und per Flugzeug nach Costa Rica verbannte, hatten sich die Drah...
    André Scheer
  • 26.09.2009

    Dort entsteht eine Revolution

    Am vergangenen 16. Juli habe ich geschrieben, daß der Putsch in Honduras »von skrupellosen Personen der extremen Rechten geplant und organisiert worden ist, die Beamte des Vertrauens von George W. Bush waren und von diesem gefördert wurden....
    Fidel Castro
  • Zelaya spricht zu seinen Anhängern. Stunden später ging die Poli...
    23.09.2009

    Putschisten geschockt

    Fast drei Monate nach dem Putsch ist der rechtmäßige Präsident von Honduras, Manuel Zelaya, am Montag überraschend in die Hauptstadt Tegucigalpa zurückgekehrt. Der am 28. Juni gestürzte Staatschef fand zunächst Zuflucht in der brasilianisch...
    André Scheer
  • 23.09.2009

    Zur Rückkehr von Manuel Zelaya

    Zur Rückkehr von Präsident Zelaya nach Honduras erklärt die Bolivarische Allianz für die Völker Unseres Amerikas (ALBA) am Montag: »Die Regierungen der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas (ALBA) unterstützen die Rückkehr v...
  • 23.09.2009

    »Das Volk ist im Kampf gewachsen«

    Gilda Rivera ist Direktorin des Zentrums für Frauenrechte (CDH) in Tegucigalpa In den ersten Tagen nach dem Putsch konnte man den Eindruck gewinnen, daß die Widerstandsaktionen vor allem von Frauen getragen wurden. Täuscht dieser Eindruck? ...
    André Scheer
  • 23.09.2009

    Ganz demokratisch

    Mit der Rückkehr von Manuel Zelaya hat sich die Lage in Honduras schlagartig geändert. Die Tage des Putschistenregimes scheinen gezählt zu sein. Unsicher ist jedoch, welche Konsequenzen sich aus einer Rückkehr Zelayas in das Präsidentenamt ...
    André Scheer
  • 09.09.2009

    »Der Staatsstreich hat die Leute aufgeweckt«

    Aristides Mejía ist legitimer Vizepräsident von Honduras. Er hält sich zur Zeit in der BRD zu Gesprächen mit der Linksfraktion im Bundestag sowie mit der Bundesregierung auf. Seit dem Staatsstreich vom 28. Juni sind mehr als zwei Monate ver...
    Johannes Schulten
  • Manuel Zelaya
    07.09.2009

    Zwischenstopp Palmerola

    Manuel Zelaya, Honduras’ rechtmäßiger Präsident, kündigte Ende vergangener Woche in Washington eine baldige Rückkehr in sein Land an. Derzeit sei er dabei, so Zelaya im Gespräch mit dem lateinamerikanischen Nachrichtensender TeleSur, ...
    André Scheer
  • 15.08.2009

    »Die Putschisten biegen sich die Realität zurecht«

    Monika Knoche ist stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag. Sie ist am Donnerstag von einer Lateinamerika-Reise zurückgekehrt, bei der sie unter anderem Honduras besuchte, um die gestürzte Regierung von Präsident Manuel Z...
    Johannes Schulten
  • 05.08.2009

    »Putschisten weichen keinen Schritt zurück«

    Dunia Montoya ist Journalistin des honduranischen Kommunikationszentrums COMUN und Korrespondentin des costaricanischen Radiomagazins Voces Nuestras Hat sich der Widerstand gegen den Putsch vor einem Monat mittlerweile erschöpft? Auch am 34...
    Torge Löding (Voces Nuestras, San José)
  • 27.07.2009

    »Sie betrachten Honduras als ihren Betrieb«

    Manuel Zelaya Rosales ist Präsident der Republik Honduras. Er wurde am 28. Juni durch einen Militärputsch gestürzt und außer Landes gebracht Das Putschistenregime, das Sie gestürzt hat, ist international isoliert und im Inland mit einer sta...
    Giorgio Trucchi, Managua
  • 24.07.2009

    Zu den bilateralen Beziehungen mit Honduras

    Die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen (Die Linke) hat sich nach dem Staatsstreich in Honduras mit schriftlichen Fragen an die Bundesregierung gewandt: Inwieweit sieht die Bundesregierung negative Auswirkungen auf die bilateralen Beziehu...
  • 14.07.2009

    »Reflexiones«

    Das kubanische Internetportal www.cubadebate.cu veröffentlichte folgende »Reflexiones« von Fidel Castro Ruz zum Putsch gegen den honduranischen Präsidenten Manuel Zelaya: (...) Honduras ist heute nicht nur ein von den Putschisten, sondern a...
  • Putschtruppen und Demonstranten: Belagerungszustand am Flughafen...
    07.07.2009

    Dramatische Stunden

    Blutiges Ende eines Tages, der voller Hoffnung begonnen hatte. Das Militär ist in Honduras am Sonntag mit brutaler Gewalt gegen mehrere hunderttausend Menschen vorgegangen, die am Flughafen der Hauptstadt Tegucigalpa auf die Ankunft des rec...
    André Scheer
  • 04.07.2009

    Neoliberale Putschunterstützung

    Die FDP-nahe »Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit« (FNS) macht aktuell mit ihrem Engagement für die Putschisten in Honduras von sich reden. Weniger bekannt sind ihre Aktivitäten im Nachbarland Nicaragua, wo sie gegen Präsident Danie...
    Ingo Niebel
  • Möchtegernpräsident Micheletti
    02.07.2009

    Regeln verletzt

    Trotz aller Warnsignale kam der Putsch in Honduras am vergangenen Sonntag unerwartet. Mit dem Ende der Bürgerkriege in der Region glaubte man, das düstere Kapitel der Militärdiktaturen sei abgeschlossen. Nun zeigt sich, daß der Schoß noch f...
    Torge Löding, San José
  • 30.06.2009

    Hintergrund: Sozialistischer Liberaler

    Der am 20. September 1952 geborene Manuel Zelaya gewann am 27. November 2005 als Kandidat der Liberalen Partei (PLH) die Präsidentschaftswahlen in Honduras und trat am 27. Januar 2006 das Amt als Staatschef des mittelamerikanischen Landes a...
  • 30.06.2009

    »Reflexiones« von Fidel Castro

    Fidel Castro Ruz veröffentlichte am 28. Juni 2009, 18.14 Uhr, seine »Reflexiones« zum Putsch in Honduras. junge Welt dokumentiert sie leicht gekürzt. In der Reflexion, die ich vor drei Tagen, am Donnerstag, 25. Juni, geschrieben habe, sagt...
  • Honduras’ Präsident auf der Straße: Zelaya forderte am Donnersta...
    27.06.2009

    Drohende Putschgefahr

    Honduras steht an der Schwelle zu einem Staatsstreich. Hohe Offiziere der honduranischen Streitkräfte, der Oberste Gerichtshof und große Teile des Parlaments haben sich offen gegen Präsident Manuel Zelaya gestellt und wollen die von diesem ...
    André Scheer
  • 12.06.2009

    Für vierte Urne

    Die bürgerlichen Medien im mittelamerikanischen Honduras geben sich empört. Von »Skandal« und »Verfassungsbruch« ist dieser Tage viel zu lesen und zu hören. Hintergrund ist der Vorschlag von Präsident Manuel »Mel« Zelaya für eine Volksbefra...
    Torge Löding, San José
  • Geld mexikanischer Arbeitsemigranten - hier ein Überweisungsserv...
    24.02.2009

    Schädlicher Dollarregen

    Für die von Geldüberweisungen, Remesas, abhängigen Ökonomien in Zentralamerika beginnt das Jahr 2009 mit schlechten Nachrichten. Erstmals seit den 90er Jahren sinkt die Summe der Geldüberweisungen, welche Migranten aus den USA, Europa und a...
    Torge Löding, San José
  • 13.10.2008

    Sieg für Bauern

    Mit den Stimmen der regierenden Liberalen Partei (PLH) hat das Parlament von Honduras den Beitritt des mittelamerikanischen Landes zur Bolivarischen Alternative für die Völker Unseres Amerika (ALBA) ratifiziert. Präsident Manuel Zelaya hatt...
    André Scheer
  • George W. Bush hat das Handelsabkommen mit den zentralamerikanis...
    20.12.2007

    Alternative ALBA

    Streiken gegen CAFTA, das ist die Parole, mit der die Angestellten des staatlichen Instituts für Kommunikation und Elektrizität in Costa Rica im neuen Jahr starten wollen. Auf einer Vollversammlung der Beschäftigten am 26.November hat sich ...
    Sebastian Huhn und Torge Löding
  • 26.01.2006

    Umsturz neuen Typs

    »Warum hat es bisher keinen Putsch in den USA gegeben?« So beginnt ein bekannter Witz in Lateinamerika, dessen Pointe lautet: »Weil es in dem Land keine US-Botschaft gibt.« Zum Standardrepertoire der US-Politik gehört es, auch seriöse Infor...
    Ingo Niebel
  • 29.01.2005

    Die Region der verlorenen Kinder

    Ihre Namen lauten Elmer, Carlos, Enrique, Olban, Xiomara, Saida, Maria. Sie werden dann bekannt, wenn es gelingt, ihre Leichen zu identifizieren. Das nützt den Toten zwar nichts mehr, aber wenigstens wissen ihre Eltern, ihre Geschwister und...
    Erika Harzer
  • 04.01.2002

    Die Macht der Indoktrination

    Ein Aspekt, der viel über unsere Haltung zum Terrorismus preisgibt, ist die Reaktion auf den Gedanken, daß Nikaragua das Recht gehabt haben könnte, sich selbst zu verteidigen. Diese Frage habe ich in Archiven detailliert untersucht. Der Ged...
    Noam Chomsky

Literatur