Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Anschlag im Donbass

    Chef der »Volksrepublik Lugansk« überlebt Explosion. Kiew bestreitet Urheberschaft
    Von Reinhard Lauterbach
  • Zerstörter Glaube

    Starke Verluste des ANC in früheren Hochburgen. Insbesondere das Vertrauen in Staats- und Parteichef Jacob Zuma ist geschwunden.
    Von Sibylle Wonka
  • Paar des Tages: Grüne und CDU

    Auf seine Regierungskoalition lässt Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) nichts kommen. Nach drei Monaten mit der CDU könne man durchaus sagen, das Vertrauen sei gewachsen. Kein Wunder: Die beiden Parteien sind sich ziemlich ähnlich.
  • Aufrüstungsterror

    Rheinmetall plant Panzerdeal mit Türkei. Gewinnsprung auch bei Airbus. Bayern ist deutscher Waffenexportmeister
    Von Susan Bonath
  • Imperialistische Union

    Deutsche und EU-Truppen trainieren militärische Schlagkraft nach innen und außen
    Von Susan Bonath
  • Eine Republik der Reichen

    Die US-amerikanische Form der repräsentativen Demokratie steht im Dienst der herrschenden Klasse. Wer wenig oder oder nichts besitzt, hat politisch nichts zu sagen.
    Von Paul Cockshott
  • Gehorsam verlangt

    Integration in den Arbeitsmarkt: »Hartz IV für Geflüchtete« trat am Wochenende in Kraft
    Von Christina Müller
  • Tête-à-tête mit Rassisten

    CDU-Innenminister Sachsens bestreitet Geldzahlungen an Pegida. Linke-Politiker geht juristisch gegen Staatsregierung vor
    Von Markus Bernhardt
  • Emotionen statt Inhalte

    Die Einwohner von Mecklenburg-Vorpommern werden am 4. September entscheiden, wer für die nächsten fünf Jahre ins Schweriner Schloss – den Landtag – einzieht.
    Von Rocko Allwerth
  • Abschieben mit McKinsey

    Tips für schnelle Rückführungen: BAMF zahlt neoliberaler Denkfabrik Millionen
    Von Susan Bonath
  • Aus den Augen, aus dem Sinn?

    In Sachsen pflegen Landesregierung und Kraftwerksbetreiber ungewöhnlich laxen Umgang mit Gefahrstoffen
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Unwetter

    Durch ein schweres Unwetter am Samstag abend in der mazedonischen Hauptstadt Skopje sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen
  • NATO-Krieg gegen Aleppo

    Westliche Staaten unterstützen Islamisten bei Angriff auf syrische Stadt
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • »Richtige Kerle«

    Sollten die Hoffnungen der Demokratischen Partei in Erfüllung gehen, wird Hillary Rodham Clinton zum »45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika« gewählt werden.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Fahrplan zum Frieden

    Die Friedensverhandlungen zwischen der kolumbianischen Regierung und den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (FARC) gehen in die Schluss­phase.
    Von André Scheer, Bogotá
  • Abstimmung über Renzi

    Referendum zur Verfassung entscheidet über Zukunft von Premier. Zersplitterte extreme Rechte will sich sammeln
    Von Gerhard Feldbauer

Da schlummert eben in ihr diese ganze frühkindliche Prägung eines kommunistischen Vaters, der das Leitbild dieses Internationalismus und dieser Weltgesellschaft eben hat und das bei ihr doch dann so verankert ist, dass sie in so einer Situation so reagiert.

Albrecht Glaser, AfD-Kandidat für die Bundespräsidentschaft, in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung über die Flüchtlingspolitik Angela ­Merkels
  • Alles für alle in Peru

    Mehr Stellen, weniger Korruption und eine höhere Lebensqualität: Mit Versprechen geizt der neugewählte Präsident Kuczynski nicht. Nur ist der Mann ein Neoliberaler
    Von Robert Ojurovic
  • Die kleinen, ehrlichen Freuden

    Martha singen: »everything is infinite/ but nothing is eternal« (alles ist unendlich / aber nichts wird ewig dauern). Der in der Depression verzerrte Gitarrensound wird harmonisch und akustisch grundiert, die Zukunft ist klar und schön.
    Von Frank Schwarzberg
  • »Game of Thrones«

    Allein die ersten zwanzig Minuten der ersten Folge dieser HBO-Serie (USA 2011) haben mehr Handlungsstränge als alle »Star Wars«-Filme und die Audi-Werbung (»Herr der Ringe«) zusammen. Und – potz Blitz! – die haben alle Sinn!
    Von Hagen Bonn
  • Schick am Fuß

    Und man soll dann Fußreflexzonenmassage machen lassen, damit sich das Seelische da unten in den Reflexzonen nicht zusammenballt, anstatt zu fließen und für die Wellness zu sorgen. Es ist ja nicht so, dass man sich nicht informiert und sich nicht auch mal was Neues gönnt!
    Von Ulla Lessmann
  • Die Wupper dröhnt

    Paul Pörtners Roman »Gestern« von 1965 ist ein Schlüsseldokument des gesellschaftlichen Klimas der Nachkriegszeit. In der Szenerie der Weimarer Republik verhandelt er das große Problem der eigenen Gegenwart: die Konstanz des deutschen Ungeistes.
    Von Jan Decker
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Warnung vor Nostalgie

    Ein Büchlein über die Frage, ob die Sowjetunion noch eine Chance hatte, gibt ungewollt eine eindeutige Antwort
    Von Reinhard Lauterbach

Kurz notiert

  • Kopfbälle wie Schüsse

    Aktuell kickt die erweiterte U-21-Nationalmannschaft im olympischen Fußballturnier von Rio. Trainiert wird sie von Horst Hrubesch.Er ist neben Uwe Seeler die letzte lebende Ikone des HSV.
    Von André Dahlmeyer
  • Kämpferherz und Flugkünstler

    Ein Auftakt mit Licht und Schatten: Trotz einer schweren Knieverletzung des Mehrkämpfers Andreas Toba haben die deutschen Turner bei der Olympiade in Rio de Janeiro das Teamfinale erreicht.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Welches Kapital steht hinter Erdogan und profitiert von seiner Politik – einschließlich einer möglichen weiteren Verschlechterung der Beziehungen zu den USA und zur EU?«