Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
  • Antworten finden

    Syrien, Russland, NATO und EU: Auf der Tagung zur historischen Zimmerwalder Konferenz gab es viel zu besprechen
    Von Johannes Supe
  • Krach in jeder Gruppe

    100 Jahre nach der Zimmerwalder Konferenz streiten Linken-Politiker darüber, wie die Friedensbewegung aufgestellt und ausgerichtet sein muss
    Von Johannes Supe
  • Nicht ohne Putin

    Russlands Eliten entdecken die Notwendigkeit des Staates. Moskauer Thinktanks votieren für den Präsidenten, egal ob aus eurasischer oder aus EU-europäischer Sicht. Der Neoliberalismus bleibt, kritisieren die Kommunisten des Landes
    Von Hannes Hofbauer
  • »Alles wird mit heißer Nadel gestrickt«

    Mediziner betreuen aus eigener Initiative kranke Flüchtlinge – von Behörden gibt es kaum Unterstützung. Ein Gespräch mit Renate Siefer
    Interview: Gitta Düperthal
  • Auf der Zielgeraden

    NSU-Prozess: Die »Entscheidungsfindung« wird beschleunigt, zahlreiche Beweisanträge abgelehnt. Einer der brisantesten ist aber noch offen.
    Von Claudia Wangerin
  • »Barmherziges Almosensystem«

    Deutschlands Tafeln klagen über wachsenden Andrang. Bundesregierung weist jede Verantwortung von sich
    Von Susan Bonath
  • Konzerninteressen über alles

    Foodwatch: TTIP und CETA hebeln Demokratie aus. ATTAC und andere klären über Folgen von »Freihandelsabkommen« für afrikanische Staaten auf
    Von Jana Frielinghaus
  • Gedenken

    Angehörige der Volksgruppe der Herero haben am Sonntag in der Omaheke-Halbwüste in Namibia an den Beginn des Völkermordes durch deutsche Truppen vor 111 Jahren erinnert.
  • Menschen, Tiere, Sensationen

    Wahlausgang in Portugal mit Überraschungen, Rechte möchte trotz Verlusts der Mehrheit im Parlament weiter regieren
    Von Peter Steiniger
  • Kollateralverbrechen

    Nach dem US-Luftangriff auf ein Krankenhaus in Kundus lassen Stellungnahmen der afghanischen Behörden auf ein kaltblütiges Kriegsverbrechen schließen
    Von Knut Mellenthin
  • Die Linie überschritten

    Südkoreas Regierung plant Angriff auf Arbeiterrechte. Polizei leistet bereitwillig Unterstützung
    Von Michael Streitberg

Wir handeln nicht aus der Not, unser Auftragsbuch ist mit rund vier Milliarden Euro gut gefüllt.

Frank Haun, Geschäftsführer des Rüstungskonzerns Krauss-Maffei Wegmann, im Interview mit Handelsblatt über die Fusion mit dem französischen Konkurrenten Nexter
  • Zuviel Öl im Markt

    Stagnierende Niedrigpreise, kaum steigender Bedarf, geringere Neuinvestitionen: Der fossile Energieträger wird derzeit weniger nachgefragt
    Von Wolfgang Pomrehn
  • K+S wehrt Übernahme ab

    Kanadischer Konkurrent Potash will deutschen Kaliförderer nicht mehr. Dessen Börsenwert sinkt
  • »Versuch einer Demütigung«

    Vor den Lohnverhandlungen stellten Österreichs Metallunternehmer den Gewerkschaften Bedingungen. Fast wäre es darüber zum Arbeitskampf gekommen
    Von Michael Wögerer
  • Was die Ungleichheit erhöht

    Studie des IWF deutet an, warum Griechenland-Programm des Währungsfonds keine gute Idee ist
    Von Johannes Supe