3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Feiertag für die Arbeiter

    Boliviens Regierung hat am 1. Mai die Stromnetze verstaatlicht. Spanischer Konzern enteignet. Argentinisches Parlament debattiert YPF-Nationalisierung.
    Von André Scheer
  • Der Druck stieg

    Berliner »Revolutionäre 1.-Mai-Demonstration« stellt mit 25000 Teilnehmern neuen Rekord auf. Massive Polizeigewalt und Hinweise auf Straftaten von Zivilbeamten.
    Von Markus Bernhardt
  • Kooperation und Konfrontation

    Die US-Strategie im asiatisch-pazifischen Raum und Chinas Bedeutung für die Stabilität in der Region
    Von Jürgen Heiducoff

Daß es die »orangen« Politiker um Timoschenko und den damaligen Präsidenten Juschtschenko mit Demokratie und Rechtsstaatlichkeit auch nicht sonderlich genau nahmen und daß Timoschenko von ihrer Gefängniszelle aus den Skandal orchestriert – es scheint niemanden in Deutschland zu kümmern.

Kommentar in der Neuen Zürcher Zeitung zu den Forderungen, die Fußball-EM in der Ukraine zu boykottieren

  • Wer in der Sonne steht …

    … kriegt eine zusätzliche Lampe. Hagen Stamm tritt als Bundestrainer der Wasserballer zurück.
    Von Klaus Weise
  • True Blood

    Neues vom Erfurter Dopingskandal
    Von Klaus Huhn
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die Blue- oder andersfarbigen Cards heute sind aus dem Betrugsladen ›kapitalistische Betriebswirtschaft‹ nicht mehr wegzudenken.«

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!