75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2024, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • USA: Millionen hungern

    Amtliche Statistik schockt die Vereinigten Staaten: 48 Prozent ihrer Bürger sind arm oder fast arm. Vor allem Kinder betroffen. Solidarität aus Venezuela.
    Von André Scheer
  • Verheerend

    Merkel läßt Israel scharf kritisieren.
    Von Werner Pirker
  • »Whistleblower« gesucht

    Größter Geheimnisverrat in US-Militärgeschichte: Bradley Manning soll Zuarbeit für Wikileaks nachgewiesen werden.
    Von Jürgen Heiser
  • Teilnahme verweigert

    Der Fall Bradley Manning: Verteidigung von Wikileaks-Gründer Assange auf die Zuschauerbänke verbannt.
    Von Jürgen Heiser
  • Machtwechsel nach Maß?

    Nordkoreas politische Führung setzt nach dem Tod von Staatschef Kim Jong-Il auf eine »großartige Nachfolge«.
    Von Rainer Werning
  • Israel heizt den Konflikt an

    Dutzende Festnahmen von Palästinensern durch die Besatzer. Vertreibungen und Hauszerstörungen gehen weiter.
    Von Karin Leukefeld

Die Märkte wollen Taten sehen.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble gegenüber der Rheinischen Post mit Blick auf den deutschen Anteil am Euro-Rettungsschirm ESM
  • Moskau setzt auf Markt

    Rohstofflieferant Rußland tritt der Welthandelsorganisation WTO bei.
    Von Tomasz Konicz
  • Irritierender Befund

    Studie: Gewerkschaftsbindung kein verläßlicher Indikator für Solidaritätsbereitschaft.
    Von Daniel Behruzi
  • Was drin war

    Tarif für Pfleger nach langem Streik
    Von Johannes Schulten