Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Oktober 2019, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Feuer frei für Blauhelme

    Côte d’Ivoire: UNO und Frankreich greifen militärisch zugunsten der Rebellen in die Kämpfe ein. Präsidentenresidenz unter Beschuß. Internationale Kritik an Intervention.
    Von Gerd Schumann
  • Größere Brutalität

    Die »no-fly-zone« in Libyen erinnert an Flugverbote über Irak und Bosnien-Herzegowina.
    Von Knut Mellenthin
  • Rußlands Position

    »Die Leidenschaft einiger Ratsmitglieder für Methoden, die Gewaltanwendung einschließen, behielt die Oberhand«

Wir müssen die Rettungsschirme wieder zumachen.

Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) vor dem Sparkassen-Mittelstandsforum in Berlin über die Linie seiner Partei zu Staatshilfen an Opel und General Motors
  • Goldgräberstimmung

    Berlin: In Teilen der Innenstadt ist von exorbitanten Mietsteigerungen auszugehen.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Bahn zahlt Dividende

    Auf Hauptversammlung mit sich selbst beschließt Verkehrsminister Ramsauer Großes.
  • Sandkasten für Neonazis?

    Stadt Dortmund setzt auf Sozialpädagogik gegen rechts. Antifaschisten mobilisieren zu Saubermachspaziergang.
    Von Markus Bernhardt
  • »Blockieren ist unser Recht«

    VVN-BdA will nach Bundeskongreß stärkeres Gewicht auf antirassistische Arbeit legen. Gespräch mit Cornelia Kerth
    Interview: Markus Bernhardt
  • Obama hat sich vertippt

    In den USA ist der »Big Dance« vorbei: UConn Huskies sind das beste Team im College-Basketball.