Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Juni 2024, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Widerstand in Athen

    Maimärsche und Generalstreik: Begleitet von massiven Protesten einigen sich EU, IWF und griechische Regierung auf neue »Sparmaßnahmen« für Milliardenkredite.
    Von Heike Schrader, Athen
  • Schmutzige Kampagne

    Angstmache vor der »schmutzigen Bombe«: Atommächte wollen Nichtweiterverbreitungsvertrag ausweiten.
    Von Inge Höger und Paul Grasse
  • Keine Alternative?

    Mußte die europäische Geschichte in diesen 1. September 1939 münden?
    Von Kurt Pätzold
  • Ölpest wird Chefsache

    Widriges Wetter erschwert Kampf gegen Katastrophe im Golf von Mexiko. Obama besucht betroffene Gebiete.
  • Kampfmai in Nepal

    Maoisten starten neue Protestkampagne. Prachanda: »Diesmal geben wir nicht nach«.
    Von Ashok Rajput, Neu-Delhi
  • Zwei Bomben

    Blutbad in einer Moschee in der somalischen Hauptstadt Mogadischu. Mindestens 35 Tote und über 70 Verletzte.
    Von Knut Mellenthin
  • Sorgen in Madrid

    Eine halbe Million Katalanen votieren für die Unabhängigkeit.
    Von Ingo Niebel

Daß es dort immer so schön preiswert war bei Tsatsiki und Ouzo, das hatte natürlich auch damit zu tun, daß die Zeche stets ohne Rechnung bezahlt wurde.

Peter Hahne in der Bild über die Ursachen des griechischen Staatsbankrotts
  • Brüderliche Umarmung?

    Premier Putin schlägt Fusion von Gasprom mit ukrainischem Naftogas vor.
    Von Tomasz Konicz