Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Juni 2024, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Berlins Sumpf lebt

    Skandal bei Treberhilfe soll unter den Teppich gekehrt werden. Diakonie-Vorstand Dane und Exsenatorin Knake-Werner fordern umfassende Konsequenzen.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Ziel Zivilbevölkerung

    Schlachtfeld Gaza. Vorwort zur deutschen Übersetzung des Goldstone-Berichts
    Von Ilan Pappe
  • Hillenberg geht unter Deck

    Berliner Howoge-Affäre, nächste Runde: Bauunternehmer verläßt SPD-Fraktion und behält Mandat.
    Von Christian Linde
  • Gerangel bei Opel

    Bochumer Betriebsrat befürchtet, Rettung des Antwerpener Werks könnte auf Kosten des Ruhrgebietsstandorts gehen.
    Von Karl Neumann

Seine Begründung ist wahrlich glaubhaft.

Kommentar in Neues Deutschland zur Begründung des Mitglieds des Berliner Abgeordnetenhauses, Rainer-Michael Lehmann, er habe die FDP aufgrund der dort vorherrschenden »sozialen Kälte« verlassen. Lehmann ist zur SPD übergetreten.
  • Zulieferer bauen ab

    Getriebehersteller Getrag will 700 Jobs vernichten und Löhne senken.
    Von Herbert Wulff
  • Deutsche Exporte stocken

    Angeschlagener »Exweltmeister«: Nur geringer Anstieg der Ausfuhren im Januar. China boomt weiter.

Kurz notiert

  • Sibiriens Klimagase

    Aus Meeresboden vor Ostsibirien tritt deutlich mehr Methan aus, als bisher angenommen.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Janus und Jesus

    Champions League: Alles tutti beim FC Bayern.
    Von André Dahlmeyer, Napoli