75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Wer nutzt hier wen aus?

    Eine halbe Million vollzeitbeschäftigter Niedriglöhner verzichtet auf ergänzende Hartz-IV-Leistungen. Nicht mal jeder zweite Anspruchsberechtigte »stockt auf«.
  • Bankrott im Nordatlantik

    Das Desaster des Inselstaates: Die Bankenkrise hat Island besonders hart getroffen.
    Von Andreas Wehr
  • Sport und Politik

    Südafrikas Präsident Jacob Zuma absolviert Staatsbesuch in Großbritannien
  • Todesstrafe stoppen

    »Free-Mumia-Abu-Jamal«-Konferenz im Europäischen Parlament. Fraktionsübergreifende Kampagne angestrebt.
    Von Theresa Wögerbauer, Brüssel
  • Mandela gut, Otegi böse

    Spanisches Gericht verurteilt baskischen Linkspolitiker und fälscht die südafrikanische Geschichte.
    Von Ingo Niebel
  • Auf Hochtouren

    Irak: Teilweise gewaltsamer Wahlkampf. Landesverrats- und Korruptionsvorwürfe.
    Von Karin Leukefeld, Sulaimania

Kopfdichtung defekt, Schraube locker, nicht zu bremsen – Toyota ruft Westerwelle zurück.

Titelschlagzeile der aktuellen Ausgabe des Satiremagazins Titanic
  • Luft über Kuhköpfen

    Die Edlen, die Unedlen und die Trolle: Zum Kinostart eines Dokfilms über Anthroposophen.
    Von Christoph Horst
  • Alles satt haben

    Anorexie und Bulimie haben das Zeug zu Volkskrankheiten.
    Von Frank Ufen
  • Freiheit für Joe Glenton

    Erklärung von Connection e.V., Deutsche Friedensgesellschaft Hessen und Iraq Veterans Against the War Europe

Kurz notiert

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!