Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Doping ohne Wirkung

    Nach Kursstürzen weltweit: Wichtige Notenbanken senken synchron Leitzins. An den Börsen bringt das nur vorübergehend Beruhigung
    Von Klaus Fischer
  • Szenarien der Krise

    Wirtschaftsforscher fordern Konjunkturprogramme und Regulierung der Finanzmärkte.
    Von Daniel Behruzi
  • »Deutschland ist stark«

    Kanzlerin Merkel kämpft angesichts der Finanzkrise um Vertrauen und für »menschliche Marktwirtschaft«

Wir wollen menschliche soziale Marktwirtschaft.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Dienstag abend im Bundestag
  • London schmiert Banken

    Britische Regierung mobilisiert 500 Milliarden Pfund für marode Finanzbranche. Lob aus Berlin
    Von Klaus Fischer, Berlin / Christian Bunke, Manchester

  • Zum Teil mit Sprengstoff

    Fluoreszierende Quallen, übergangene Erfinder und gebrochene Symmetrie: Seit Montag wurden neun Nobelpreisträger bekanntgegeben.
  • Samsonow Superstar

    Die deutschen Tischtennisherren sind Team-Europameister, aber Belarus hatte den besten Einzelspieler.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die Integrationskraft der »Volksparteien«, die Hartz IV und Agenda 2010 ermöglicht haben, geht gerade in gutsituierten Schichten ihrem Ende entgegen.«