3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. September 2021, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Entlassen für Profite

    T-Systems plant Vernichtung Tausender weiterer Arbeitsplätze. Auch betriebsbedingte Kündigungen möglich. Ver.di fordert »sozialverträgliche Lösung«.
    Von Daniel Behruzi
  • Schlacht um die Märkte

    WTO-Verhandlungen dienen der Festigung ungleicher Voraussetzungen im Welthandel.
    Von Evo Morales Ayma
  • Im Visier der Häscher

    Die Bundeswehr im Reklameeinsatz. Ein Überblick über die Werbemaßnahmen
    Von Michael Schulze von Glaßer

Millionen Menschen in diesem Land verdienen wenig, viel zu wenig, und gehen trotzdem jeden Tag zur Arbeit, oft ihr Leben lang. Das sind für mich die wahren Helden unserer Zeit.

Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) gegenüber dem Magazin Stern
  • Tragisch enden müssen

    Der Titel kommt von den Gremien: Zum Kinostart von Bernd Böhlichs Tragikomödie »Der Mond und andere Liebhaber«.
    Von Robert Best, Laura-Marie Schiller
  • Idee und Ideal

    Walter Benjamins Dissertation in der Kritischen Gesamtausgabe.
    Von Roger Behrens
  • Mehr Pech als Verstand

    »Motel Life« ist eine wortkarge, depressive Unterschichten-Moritat.
    Von Frank Schäfer
  • Dorn im Auge

    Lasker contra Bismarck, Jude gegen Antisemit. Rosemarie Schuders neues Buch.
    Von Arnold Schölzel
  • Über die Korrektoritis

    Zwei Drittel der Deutschen sind der Ansicht, die deutsche Sprache drohe »mehr und mehr zu verkommen«.
    Von Wiglaf Droste
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.

Kurz notiert

  • Klima auf dem Sprung

    Klimatologe aus den USA nennt es verbrecherisch, »daß in Washington Geld spricht«.
    Von Tomasz Konicz
  • Druck erhöhen

    Mitteilung von Mumia Abu-Jamals Rechtsanwalt Robert R. Bryan
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Etliche Millionen Euro Zinsen zahlt das Land Berlin täglich an Banken. Bei dieser Interessengruppe werden nicht mal Einsparpotentiale gesucht, geschweige denn knallhart durchgesetzt.«

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!