jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
  • Linke enttäuscht ver.di

    Gewerkschaft will Berliner Nahverkehr auch in Osterferien bestreiken. Linkspartei kritisiert »Privilegien« der Altbeschäftigten. BVG-Spitze weitet Streikbruch aus.
    Von Daniel Behruzi
  • Es ist vollbracht

    Nach knapp zwölf Monaten ist einer der härtesten Tarifkonflikte der Nachkriegszeit beendet.
    Von Rainer Balcerowiak
  • »Wir brauchen langen Atem«

    Mit dem Verzicht auf die Tarifhoheit für Lokrangierführer und Zugbegleiter mußte die GDL auch Kröten schlucken. Gespräch mit Hans-Joachim Kernchen
    Interview: Rainer Balcerowiak
  • Die schöne Zeit

    Einige Nachbemerkungen zu »Die Gustloff«, mit dem das ZDF den deutschen Einsatzwillen in aller Welt stärken soll.
    Von Otto Köhler

Je näher Wahlen rücken, desto weniger sind sie zu Reformen bereit.

Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Ludwig Georg Braun, in der Rheinischen Post über SPD und CDU/CSU
  • Furcht vor Staatsfonds

    Die Milliarden von Investoren aus Nahost oder China retteten westliche Bank- und Finanzkonzerne.
    Von Rainer Rupp
  • Frieren für mehr Geld

    Der Berliner Busfahrer Tuncay Aslan sieht keine Alternative zum BVG-Streik.
    Von Kathrin Hedtke, ddp
  • Hetzkampagnen

    Erklärung von Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke

Kurz notiert