jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
  • UNO ruft zum Krieg

    Militärintervention in Somalia beschlossen. Bis zu 8000 Soldaten sollen entsandt werden. Flächenbrand in der Region Nordostafrika befürchtet.
    Von Knut Mellenthin
  • Arbeitsalltag im Fokus

    Kongreß »Gute Arbeit«: IG Metall will Leistungsdruck und Arbeitszeiten begrenzen. Schwierige Rahmenbedingungen.
    Von Daniel Behruzi
  • »Ein Widerstandsprojekt«

    IG Metall will Kampf um Jobs und für bessere Arbeitsbedingungen miteinander verbinden. Ein Gespräch mit Klaus Pickshaus.
    Interview: Daniel Behruzi
  • Sozialpolitik bester Antifaschismus

    Kommunistische Plattform versus Jürgen Elsässer zur aktuellen Debatte in der Linkspartei über Sozialpolitik mit antikapitalistischem und antifaschistischem Vorzeichen.
  • Maulkorb für junge Welt

    Landgericht Berlin bescheinigt korrekte Berichterstattung, untersagt aber Berichterstattung über Rechtsstreit.
  • Die Kasse zahlt nicht mehr

    Von niedergelassenen Ärzten mitfinanzierte Studie empfiehlt drastische Leistungseinschränkungen.
    Von Jan Eisner
  • Wer sich’s leisten kann

    Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit würde seine Kinder nicht auf eine Kreuzberger Schule schicken.
    Von Mey Dudin und Claudia Pietsch/ddp

Die Verbündeten wissen, was zu tun ist, um Afghanistan zu einer Erfolgsgeschichte zu machen.

NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer in der Welt
  • Keine Einigung in Sicht

    Wirtschaftsabkommen mit der EU und der Streit um Importzölle für Bananen stehen im Mittelpunkt des afrikanisch-karibisch-pazifischen Gipfels (AKP) in Khartum.
    Von Noel King/IPS
  • Falscher Daueralarm

    Zur Ablenkung Angst vor Computerspielen: An den Schulen von Baden-Württemberg wird gespannt auf einen Amoklauf gewartet.
    Von Ralf Ledebur
  • Tödliche Illusionen

    Der erste GI, der im Irak fiel, war ein »Greencard Soldier«. Zum Dokumentarfilm »Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez«.
    Von Claudia Wangerin
  • Die Stinkstiefel lecken

    Schrulliger Country-Pop mit todesverächtlicher Lebemann-Attitüde und Bela B.: Heute erscheint die letzte Platte des 77jährigen Krebspatienten Lee Hazlewood.
    Von Eric Pfeil
  • Verlassen und verkauft

    UN-Menschenrechtsbericht: Lage der Frauen im Irak seit Bushs »vollendeter Mission« verschlechtert.
    Von Karin Leukefeld
  • Gut zu Hasenfuß

    Oje, deutscher Fußball: Bilanz nach der Champions-League-Vorrunde.
    Von Marek Lantz
  • Eckenbrüller

    Einen schlechteren Start hätte sich der Herr Daum beim 1. FC Köln nicht denken können.
    Von Edgar Külow