75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 30. November 2022, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Illegales Urteil

    Nach einer Justizfarce verhängte das von den US-Besatzern installierte Gericht in Bagdad die Todesstrafe gegen Saddam Hussein und weitere Angeklagte. Der ­Bush-Administration kommt das Urteil als Wahlhilfe für die Republikaner genau richtig.
    Von Rainer Rupp
  • Täterjustiz

    Saddam Hussein zum Tod verurteilt
    Von Werner Pirker
  • »Ein Kerl von allergrößtem Format«

    Der Psychoanalytiker Erich Wulff, Grenzgänger zwischen Privatem und Politischem, zwischen Verrücktheit und Vernunft, feiert heute seinen 80. Geburtstag.
    Von Wolfgang Fritz Haug

Alles ist aufgegraben, die Baustelle sieht vielleicht ein bißchen ungeordnet aus, aber wenn wir fertig sind und das Ergebnis sichtbar, werden die Mitmenschen zufriedener sein.

Der SPD-Vorsitzende Kurt Beck in der Berliner Morgenpost vom Sonntag zu den »Reformplänen« der Bundesregierung
  • Keine Panik nach Putsch

    Thailands Wirtschaft reagiert gelassen auf Machtübernahme durch das Militär. Keine Änderung des generellen neoliberalen Kurses in Sicht
    Von Thomas Berger, Bangkok
  • Zensur und Zensuren

    Wahl der Waffen im Kampf gegen die Windmühlen der Hochfinanz: Das neue Buch von Werner Rügemer
    Von Enno Stahl
  • An die Substanz

    Notizen vom Berliner Jazzfest 2006.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Gekillert mit Bart

    Achtung, hier kommt ein Karton: The Killers machen zeitgemäßen Poprock
    Von Eric Pfeil
  • Ein Zentrum der Gewalt

    Hermann Kaienburg untersuchte den Militär- und Wirtschaftskomplex des KZ-Standorts Sachenhausen.
    Von Hans Daniel

Kurz notiert

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk