jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. September 2020, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €! jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
  • Massaker an Flüchtlingen

    Einem israelischen Bombardement der libanesischen Ortschaft Kana östlich von Tyrus fielen in der Nacht zum Sonntag Dutzende Menschen zum Opfer. Das Rote Kreuz meldete zunächst 56 Tote, davon 34 Kinder. Die Beiruter Regierung forderte einen »sofortigen und bedingungslosen« Waffenstillstand und eine Untersuchung »der israelischen Massaker«.
  • Expandierendes Imperium

    Bertelsmann: Die Republik entdeckt einen Machtfaktor. Der Konzern und seine verborgene Geschichte. (Teil I)
    Von Thomas Barth
  • Nahkampf im Maisfeld

    Trotz massivem Polizeieinsatz protestierten Umweltaktivisten am Sonntag in Brandenburg gegen Anbau von Genmais
    Von Jörn Boewe
  • Leben jenseits von Kommerz unerwünscht

    Mit Hubschrauber und Großaufgebot zerschlug die Polizei ein Anarcho-Festival in Freiburg. Dutzende Teilnehmer vorübergehend festgenommen
    Von Nick Brauns
  • Feueralarm an Unis

    Brände an Hochschulen in Göttingen, Bielefeld und Münster. Ein Feuerwehrmann starb bei Löscharbeiten. Vor Ermittlungen diverse Spekulationen über mögliche Urheber
    Von Reimar Paul
  • Die Militärinvasion

    Äthiopiens Einmarsch in Somalia verschärft die seit Jahrzehnten andauernden Konflikte zwischen den beiden ostafrikanischen Ländern. Zerreißprobe für somalische Baidoa-Regierung
    Von Rainer Matthias
  • Uranmunition aus USA

    UN-Berater wirft Israels Armee den Einsatz international geächteter Waffen vor. »Verschmutzung bleibt für Ewigkeiten in der Atmosphäre«
    Von Jürgen Cain Külbel
  • Eine neue Chance

    Regionaltreffen ermöglicht Indien und Pakistan, den nach den Anschlägen in Mumbai abgerissenen Kontakt wieder zu knüpfen
    Von Hilmar König, Neu-Delhi
  • Marionetten im Kodori-Tal

    Georgien marschiert auf abchasisches Gebiet und bringt »Exilregierung« mit.
    Von Rainer Matthias
  • In der Dependenzfalle

    Dank hoher Rohstoffpreise hat sich das Wirtschaftswachstum der ärmsten Länder beschleunigt. Auswege aus struktureller Abhängigkeit dennoch nicht in Sicht
    Von Wolfgang Pomrehn

Regierungsverant­wortung ist für uns über­haupt nur ein Diskussionspunkt, wenn Agenda 2010, Hartz IV und völkerrechtswidrige Kriege nicht mehr Grundlage der Politik sind.

Oskar Lafontaine am Sonntag im Deutschlandfunk
  • Was Kultur ist

    Tradition des anderen: Im ersten Heft von Kultur & Gespenster wird Hubert Fichte an- und ausprobiert
    Von Enno Stahl
  • Nicht ärgern

    Apfel, Pflaume, Kirsch: In Berlin tagten Kleinverlage bei Kaffee und Kuchen
    Von Lucie Raue
  • Wie lange noch?

    Wer bedient eigentlich die Gefahrenmeßmaschinen der Welt?
    Von Eduardo Galeano (IPS)
  • Neue Hegemonialmacht

    Ein Sammelband über die Entwicklung der EU zum wirtschaftlichen und militärischen Konkurrenten der USA
    Von Gerd Bedszent
  • Bis nach ganz hinten

    Wer soll eigentlich die Bayern in der Bundesliga verfolgen? Ein paar Tips anläßlich des Ligacups
    Von Marek Lantz