Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Putsch in Diyarbakir

    Türkische Regierung lässt die beiden Kobürgermeister der Kurdenmetropole verhaften. Proteste gegen Ankaras Kolonialpolitik
    Von Peter Schaber
  • Steigbügelhalter

    Der türkische Staatspräsident hat die Türkei in einen Folterstaat verwandelt. Berlin ist eine wichtige Stütze für den Despoten
    Von Sevim Dagdelen
  • Zaster für Cluster

    Die 2005 ins Leben gerufene Exzellenzinitiative zur gezielten Förderung einzelner Hochschulen spielt die Universitäten gegeneinander aus
    Von Michael Hartmann
  • »Tarifverträge sollen umgangen werden«

    Um Tarifverträge zu umgehen, will das Unternehmen Vereinbarungen mit Betriebsräten abschließen. Andere Arbeitervertretungen solidarisieren sich. Gespräch mit Martin Schwärzel
    Interview: Johannes Supe
  • Heikle Themen für Zschäpe

    Die Hauptangeklagte im Münchner NSU-Prozess kennt nach eigenen Worten »keine Synagoge in Berlin«. Fragen zu der getöteten Schülerin Peggy will sie schriftlich beantworten
    Von Claudia Wangerin
  • Übereifriger Schnüffler

    Reaktion auf Presseberichte: Behörde in Stade zieht Fragebogen zu Intimpartnern zurück. Ein einzelner Mitarbeiter habe seine Kompetenzen überschritten, sagt der Chef
    Von Susan Bonath
  • Heiße Räumung

    Nach dem Ausbruch von Bränden haben nach Angaben der französischen Regierung alle Flüchtlinge das Camp im nordfranzösischen Calais verlassen
  • Der Feind steht im Osten

    Treffen der NATO-Verteidigungsminister in Brüssel von Provokationen gegen Russland begleitet
  • »Eiserner Widerstand«

    Venezuela: Präsident Maduro beruft Verteidigungsrat ein. Militär erklärt sich für loyal zur Regierung
    Von André Scheer
  • Neuer Anlauf für Rajoy

    Spaniens Sozialdemokraten wollen Rechtsregierung durch Enthaltung in Parlament ermöglichen. Linke mobilisiert zu Protesten
    Von Carmela Negrete
  • Viel Gelaber, sonst nichts

    In den Niederlanden diskutieren linke Parteien, ob sie ein gemeinsames Bündnis für die kommenden Wahlen formieren
    Von Gerrit Hoekman
  • Rochade in Algier

    Generalsekretär der Regierungspartei abgesetzt. Algerien sucht Weg aus Wirtschaftskrise
    Von Sofian Philip Naceur

Auch im ersten Halbjahr 2016 haben wir den Kurs einer restriktiven und verantwortungsvollen Rüstungsexportpolitik fortgesetzt.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) am Mittwoch in Berlin. Am Vortag war bekanntgeworden, dass die BRD im genannten Zeitraum ihre Exporte von Munition für Kleinwaffen verzehnfacht hat.
  • Kaltes Land Ukraine

    Teures Gas, Kohle ist knapp, die Bevölkerung verarmt: Zu Beginn der Heizperiode frieren viele bereits. Sie stehen vor der Wahl, hungern oder frieren. Manche müssen beides
    Von Reinhard Lauterbach
  • Brasilien: Kampf gegen Asbest

    Konferenz nahe São Paulo fordert striktes Verbot der Verwendung der krebserregenden Mineralfaser
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro
  • Ballung von Medienmacht

    Ungarn: Regierungsnaher Oligarch kauft das Oppositionsblatt Népszabadság auf – Einstellung oder noch mehr PR für Orbán?
    Von Ben Mendelson
  • Von Krämpfen geschüttelt

    Where the fuck is Lotte? »Überregional ist die Gemeinde vor allem durch das Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück und den Fußballdrittligisten Sportfreunde Lotte bekannt«, steht bei Wikipedia
    Von jW-Bericht
  • Angriff der roten Laternen

    Am Dienstag kämpften die beiden Aschenbrödels aus Hamburg in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Beide klammern sich derzeit an den roten Laternen fest
    Von André Dahlmeyer
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Das sollte uns sehr beunruhigen – eine Armee, die mehr oder weniger offen sagt: Was kümmert uns das Grundgesetz? Im Zweifel machen wir doch, was wir für richtig halten.«