Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
  • Freies Schussfeld

    Krieg ist erlaubt, wenn es schnell gehen soll: Karlsruher Verfassungsrichter weichen Parlamentsbeteiligung bei Bundeswehreinsätzen auf
    Von Frank Brendle
  • Arbeitszeit muss runter

    Digitalisierung könnte Millionen Jobs kosten. Eine Antwort ist laut ver.di die Umverteilung der Arbeit. Darüber, wie das geschehen soll, wird beim Bundeskongress gestritten
    Von Daniel Behruzi/Leipzig
  • Arbeitshetze 4.0

    Das Rationalisierungsprojekt »Industrie 4.0« verschärft Überwachung und Verfügbarkeit der Beschäftigten
    Von Marcus Schwarzbach
  • Die Chemie stimmt

    Zwischen Kontroverse und Koalitionsgebalze: Grüne und Kanzleramtschef diskutierten in Berlin über NSA-Skandal und Geheimdienstkontrolle
    Von Claudia Wangerin
  • Super-GAU am BER

    Bauarbeiten am Hauptstadtflughafen wegen Einsturzgefahr bis auf weiteres eingestellt. Staatsanwaltschaft prüft, ob fahrlässige Gefährdung vorliegt
    Von Benedict Ugarte Chacón
  • Käufer dringend gesucht

    Schwedischer Energiekonzern bietet seine Braunkohlesparte zu »Ramschpreisen« an
    Von Bernd Müller
  • »Höllische Lage«

    Prokurdische Minister verlassen die türkische Übergangsregierung
    Von Nick Brauns
  • Elitenschreck Corbyn

    Für das britische Establishment ist der neue Labour-Vorsitzende eine Gefahr, die notfalls weggeputscht werden muss
    Von Christian Bunke/Manchester
  • Aus alt mach neu

    Griechische Regierung vorgestellt. Kaum Veränderungen zum Vorgängerkabinett
    Von Heike Schrader/Athen
  • Tricksen mit dem Wahltermin

    Ukraine lehnt Vorschlag der »Volksrepubliken« zur Verschiebung der Kommunalwahlen ab. Streit um Waffenstillstandsabkommen geht weiter
    Von Reinhard Lauterbach

Es wird mehr Zäune geben müssen.

Der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber (CSU), legt der Passauer Neuen Presse (Mittwochausgabe) seine Vorstellungen einer Migrationspolitik dar. Er kritisierte, dass einige EU-Staaten ihre Grenzen nicht ausreichend kontrollierten.
  • Amazon – Labor der Ausbeutung

    Ver.di-Chef Bsirske kritisiert System der Überwachung beim US- Versandhändler. Streiks fortgesetzt
    Von Daniel Behruzi/Leipzig
  • Freibrief für Konzerne

    Proteste in Thailand. Neues Bergbaugesetz der Militärregierung nimmt keine Rücksicht auf Mensch und Umwelt. Änderungen gefordert
    Von Thomas Berger/Bangkok
  • Einfach Wirtschaftskrieg

    VW nach Betrug am Pranger. Konzernführer stehen als gierige Deppen da. USA gewinnen weitere Schlacht
    Von Klaus Fischer
  • Das Maß ist voll

    Trotz Annäherung der USA an Kuba: Die Propagandasender machen unbeirrt weiter. Die Kritik daran nimmt zu
    Von Volker Hermsdorf
  • Moskau nicht erobert

    Springer-Verlag zieht sich aus Russland zurück. Begründung: Neues Mediengesetz erlaubt nur noch 20prozentige Beteiligungen
  • Grundrechtekomitee zur EU-Flüchtlingspolitik

    Unter der Überschrift »Der kurze Sommer (fast) grenzenloser Freiheit« veröffentlichte das »Komitee für Grundrechte und Demokratie« am Mittwoch eine Stellungnahme zur EU-Flücht...
  • Schwamm drunter

    Was deutsche Fußballerinnen sich nach einem Pflichtsieg in der EM-Quali so alles anhören müssen
    Von Uschi Diesl
  • Sportgeschäfte: Auf den Papst gekommen

    Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger wehrt sich gegen eine Klage des Fußballverbands des Golfemirats Katar. Im Zuge des FIFA-Korruptionsskandals hatte er die Vergabe der WM 2022 an...
  • Nie mehr 1. Liga? Rücktritt »uffm Betze«

    Kaiserslautern. »Vorstand raus!« skandierten die Fans des 1. FC Kaiserslautern am späten Dienstag abend »uffm Betze«, am Mittwoch nachmittag trat dann aber nur Trainer Kosta R...
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die ›Künstler‹, die die ›Verhältnisse zum Tanzen‹ bringen wollen, vor allem Dieter Klein und Michael Brie, hatten wesentlichen Anteil daran, den Marxismus in den Orkus zu versenken.«