Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • SS-Aufmarsch in Riga

    Bundesregierung: Kriegsverbrechen von Nazikollaborateuren nicht nachweisbar. US-Armee schickt Schützenpanzer entlang russischer Grenze
    Von Arnold Schölzel
  • Wahlk(r)ampf

    Am heutigen Dienstag wird in Israel über die künftige Zusammensetzung der Knesset abgestimmt. Zu grundlegenden gesellschaftlichen Problemen schwiegen sich alle Parteien im Vorfeld aus
    Von Moshe Zuckermann
  • Verhaftung

    In der US-Stadt Ferguson ist ein 20jähriger wegen Schüssen auf zwei Polizisten festgenommen worden. Der Verdächtige habe die Beamten vergangene Woche aber möglicherweise gar n...
  • Sozialabbau nach Neuwahlen

    Österreich: Der steirische Landtag beschließt Auflösung. Abstimmung für Mai angesetzt
    Von Sara Noémie Plassnig, Graz
  • Feldzug gegen Boko Haram

    Im nigerianischen Bürgerkrieg sind neben Soldaten aus vier Nachbarländern auch weiße Söldner aus Südafrika im Einsatz
    Von Knut Mellenthin
  • Offensive von rechts

    Brasilien: Medial geschürte Massenproteste zur Destabilisierung der Regierung von Dilma Rousseff
    Von Peter Steiniger

Nein, Obama war eindeutig: Verlängert die Sanktionen, das ist genug, um uns zu zeigen, dass wir noch zusammen gehen in diesem Konflikt

Donald Tusk, Ratspräsident der Europäischen Union, erklärte der Süddeutschen Zeitung (Montagausgabe), weshalb er »nur« für eine Verlängerung der Sanktionen gegen Russland ist, nicht aber für deren Verschärfung
  • Realistische Ziele

    China: Beschlüsse des Nationalen Volkskongresses orientieren vorrangig auf qualitatives Wachstum. Ein Instrument ist auch der Kampf gegen Korruption
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Aus den Unterklassen. Amüsiersteuern

    Das Imperium schlägt zurück, schoss mir kurz durch den Kopf, als ich von den 35.000 Euro Strafe für den kleinen zweitklassigen Fußballclub Erzgebirge Aue hörte. Bestraft wurde...
    Von Gabriele Damtew