Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Krieg auf Pump

    Ukraine kann sich den Feldzug im Donbass nicht leisten. Das ist für Kiew aber kein Argument: Präsident Poroschenko verlangt Rüstungslieferungen auf Kredit
    Von Reinhard Lauterbach
  • Sprachloses Gemecker

    PEGIDA und ein 19-Punkte-Programm: Die Dresdner Montagsprotestierer haben nichts zu sagen. Heute wollen sie singen
    Von Knut Mellenthin
  • Wende von Bolognina

    Die Umbenennung der Kommunistischen Partei Italiens war 1991 Anstoß für den Untergang der revolutionären und eine fundamentale Schwächung der linken Bewegung
    Von Lucio Magri
  • Einzelkämpfer ganz unten

    Jahresrückblick 2014. Heute: Hartz IV. Amtsschikanen, Reformplanung im Hinterzimmer und ein bisschen Widerstand
    Von Susan Bonath
  • Versalzene Flüsse

    Heftige Kritik am Entsorgungsdeal zwischen Hessen und Kali-Konzern K+S. Unternehmen verhängt juristischen Maulkorb.
    Von Reimar Paul

»Das weiß ich doch selbst, Frau Göring-Meckert ...«

Gregor Gysi (Linke) am 18. Dezember 2014 in seiner Rede zu Merkels Regierungserklärung im Deutschen Bundestag in Reaktion auf einen Zwischenruf der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt
  • Soziales ist Nebensache

    Profitorientierung: Das deutsche Gesundheitswesen wird immer stärker zum medizinisch-industriellen Komplex.
    Von Achim Dippe
  • »Gefangen in alten Bleileitungen«

    Wenn einer eine Reise tut, hat er was zu bewerten und vor allem von einem Sprachroboter zu übersetzen. Von Dosenöffnern, psychotischen Durchhängern und Ameisen im Bett. Ein Gespräch mit Tomas Überall
    Von Reinhard Jellen
  • Die Welt geht unter und auf

    Als die Apokalypse noch Humor hatte: Freie Kassettenmusik aus dem »Science Fiction Park Bundesrepublik« der 80er Jahre
    Von Christof Meueler
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtips
  • »Wie die Vollidioten«

    Keiner verlor so oft wie die Dortmunder und die Bayern können nur die Bayern schlagen - eine kleine Hinrundenrekordstatistik