Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Granaten auf Wohnhäuser

    Ukraine: Kiewer Truppen beschießen Slowjansk. Oligarch Achmetow organisiert Proteste gegen »Separatisten«. Die verstaatlichen seine Unternehmen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • »Wir können nicht zurück«

    Immer mehr junge Spanier müssen ihre Heimat verlassen, um im Ausland zu arbeiten. Ein Gespräch mit Lara Hernández
    Interview: Carmela Negrete
  • Schläger und Mordbrenner

    Mit roher Gewalt wurde die Putschregierung in der Ukraine an die Macht gebracht. Eine Chronik der Brutalität.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Maliki siegt im Irak

    Partei des Premiers stärkste Kraft bei Parlamentswahlen. USA liefern weiter Waffen.
    Von Karin Leukefeld
  • Wer putscht denn da?

    Der Führer der Militärrebellion in Libyen ist US-Amerikaner und arbeitet seit mindestens 27 Jahren für die CIA.
    Von Knut Mellenthin
  • »Kein Putsch«

    Militär verhängt Kriegsrecht über Thailand, um drohende neue Eskalation zu verhindern.
    Von Thomas Berger, Bangkok
  • Kampf ums Wasser

    Kommunalwahlen in Griechenland und Referendum gegen Privatisierungspläne.
    Von Florian Schmitz, Thessaloniki

Es bleibt dabei, daß die Groko den sozialpolitischen Rollback vollzieht.

Kommentar der Welt zur endgültigen Einigung der Regierungskoalition von CDU/CSU und SPD auf die abschlagsfreie Rente mit 63 nach 45 Beitragsjahren
  • Vision: Fehlanzeige

    30 Jahre nach dem Streik für die 35-Stunden-Woche sucht die IG Metall eine neue Arbeitszeitstrategie.
    Von Daniel Behruzi, Frankfurt am Main
  • Na, na, na

    Eine Déformation profesionelle, ­möglicherweise: »Grace of Monaco«.
    Von Peer Schmitt
  • Nimm meine Hände

    Von der humanen Selbstzerstörung: Willy Pramls Darwin-Marathon in Frankfurt am Main.
    Von Michael Rieth
  • Ein revolutionärer Anwalt

    Warum Selcuk Kozagaçli den Hans-Litten-Preis in Berlin nicht selbst ­entgegennehmen konnte.
    Von Thomas Eipeldauer
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • Grün-braune Kumpanei

    In der Ukraine ist der einstigen Friedenspartei kein Neonazi zu rechts, um ihn in die Dienste der deutschen Außenpolitik zu stellen.
    Von Alexander Cornelius
  • Zwei Übergriffe pro Tag

    In Nordirland steigt die Zahl rassistischer Attacken. Probritische Milizen terrorisieren Einwanderer.
    Von Florian Osuch