Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Neonazischutzämter

    »Verfassungsschutz« stattete braunes Terrornetzwerk offenbar mit Pässen aus. Politiker fordern Sondersitzungen der Kontrollkommissionen für Geheimdienste.
    Von Markus Bernhardt
  • Lügenkonstrukte

    Der Bundesrepublik dürfte der größte Geheimdienstskandal der Nachkriegsgeschichte ins Haus stehen.
    Von Markus Bernhardt
  • Waffenfunde

    Thüringer Neonazis für weitere Anschläge verantwortlich? Kritik aus NRW.
    Von Markus Bernhardt
  • Ein Klassiker

    Was sich von Antonio Gramsci lernen läßt. Eine Replik auf Hans-Peter Brenner.
    Von Leo Mayer

Zitat des Tages

Es kann doch nicht sein, daß T-Shirts mit FDJ-Emblemen oder Hammer und Sichel in einer demokratischen Gesellschaft toleriert werden. (…) Das muß im Sinne der wehrhaften Demokratie aufhören und unter Strafe gestellt werden.

Der Landesvorsitzende der Jungen Union (JU) Thüringen, Stefan Gruhner, zu dem Antrag der Organisation an den Bundesparteitag der CDU in Leipzig, DDR-Symbole zu verbieten
  • Klassenhaß von oben

    Ein Buch über die öffentliche Darstellung der Arbeiterklasse im heutigen Großbritannien.
    Von Joachim Maiworm
  • Pogrom

    Das neue Antifaschistische Infoblatt: Hoyerswerda nach 20 Jahren
    Von Felix Clay

Kurz notiert

  • Naziterror

    Erklärung von Gesine Lötzsch, Vorsitzende der Partei Die Linke
  • Löw stellt Systemfrage

    In der kalten Nacht von Kiew schafft DFB-Auswahl nach Abwehrproblemen noch ein 3:3 gegen die Ukraine.
    Von Marek Lantz
  • Qualiqualen

    Die Revanche: 3:0 in Istanbul
    Von René Hamann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »So werden Sternschnuppen wie Angela Merkel zu Getriebenen und können deshalb beim Eintritt in die Erdatmosphäre am entscheidenden Wahltag auch verglühen.«