75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 19. August 2022, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Kultur gegen Terrorismus

    Kuba geht seinen eigenen Weg, auch wenn die USA dies nicht akzeptieren wollen
    Von André Scheer
  • Die Maske vom Gesicht gerissen

    Sechs kubanische Agenten haben konterrevolutionäre Gruppen unterwandert. Ihre Berichte decken geheime Operationen der USA gegen die Insel auf
    Von Deisy Francis Mexidor, Havanna
  • Schmutziges Spiel

    US-Behörden lehnen eine Freilassung der fünf seit fast dreizehn Jahren ­inhaftierten Kubaner ab
    Von Josie Michel-Brüning und Dirk Brüning
  • Im Auftrag der CIA

    In den USA hat Luis Posada Carriles nichts zu befürchten, obwohl er einer der bekanntesten Terroristen des Kontinents ist
    Von André Scheer
  • Martís deutsche Spuren

    Der kubanische Nationaldichter widmete den Einflüssen aus Deutschland einen Großteil seines Werkes
    Von Héctor Corcho Morales
  • Weil wir das Leben lieben

    Mitglieder der Selbsthilfegruppe »Grabadown« aus Pinar del Río machen mit Kunstausstellungen auf sich aufmerksam
    Von Mario Arcadi, Pinar del Río
  • »Dignité« geentert

    Französische Motoryacht vor Gaza von israelischer Marine aufgebracht. Angeblich keine Verletzten an Bord.
    Von Karin Leukefeld
  • Blutige Tage

    Vor zehn Jahren: Proteste gegen G-8-Gipfel in Genua und brutale Polizeigewalt.
    Von Oliviero Pettenati

Die SED-Nachfolgepartei, die erst seit einigen Jahren Erfahrungen mit der Demokratie macht, hat offenkundig Probleme mit der fast 200jährigen basisdemokratischen Tradition der Burschenschaften.

Der Sprecher der Deutschen Burschenschaften, Stefan Dobner, in einer Erklärung zu Kampagnen der Partei Die Linke gegen diese Gruppen an Universitäten