jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
  • Schüsse auf Trauerzug

    Bundeswehr-Soldaten töten mindestens zwölf Afghanen, die gegen Überfall eines Killerkommandos der NATO-Truppen protestierten.
    Von Knut Mellenthin
  • Besuch in Würzburg

    Beschäftigte des Druckmaschinenherstellers KBA tragen Protest gegen Arbeitsplatzvernichtung zum Unternehmenssitz.
    Von Daniel Behruzi
  • Investoren und Patriarchen

    Kapitalstrukturen in der Medienwirtschaft. Teil II und Schluß: Radio, Fernsehen, Internet.
    Von Gert Hautsch

Das ist alles andere als Populismus, das ist ­ernsthaft.

Regierungssprecher Christoph Steegmans zur Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel, die weitere Hilfen für südeuropäische Euro-Länder u.a. davon abhängig machen will, daß in diesen Ländern das Renteneintrittsalter erhöht und der Urlaubsanspruch abgesenkt wird
  • Echte MAN-Power

    Demokratie ist für Weicheier: Ferdinand Piëch unterwirft Münchner Lastwagenbauer.
    Von Klaus Fischer

Kurz notiert

  • Im Übermaß

    Kennst du das Land, wo die Melonen platzen?
    Von Alexa Olsen/dapd
  • Hochaktuelles Problem

    Offener Brief der BDS-Gruppe Berlin an den Geschäftsführenden Parteivorstand der Partei Die Linke