Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
  • Terrorbande in Aktion

    Vorwürfe an Polizei: Schockierende Details von Festnahme »Terrorismusverdächtiger«. Bundesrichter gewährt Haftverschonung für Andrej H.
    Von Jörn Boewe
  • Polens Königsmacher

    Trotz antisemitischer Haßtiraden – »Vater Rydzyk« bleibt an den Schalthebeln der medialen Macht.
    Von Tomasz Konicz
  • »Der Einfluß der Kirche ist enorm«

    Polens Katholiken erhalten jährlich etwa 1,3 Milliarden Euro öffentlicher Gelder, auch von der EU. Ein Gespräch mit Jan Baranski
    Interview: Tomasz Konicz
  • Rußlands Größe

    Aufruf namhafter russischer Wissenschaftler und Autoren: »Der Oktober für uns, unser Land und die ganze Welt.«

Es ist ein ab- und aufschwellender Erregungszustand, dem aber nichts folgt.

Uwe-Karsten Heye, Vorsitzender des Vereins »Gesicht zeigen«, zu den Ritualen Politikern nach rassistischen Übergriffen
  • Schuften für Großbauern

    Wanderarbeiter in der Türkei: Viele von ihrem Land vertriebene Kurden arbeiten für Hungerlöhne als Erntehelfer.
    Von Nico Sandfuchs, Ankara

Kurz notiert

  • Proaktive Giftmischer

    Vom Menschenrecht als einer Baustelle: Deutschen Olympiateilnehmern droht vorab Politunterricht.
    Von Klaus Huhn

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!