3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 21. September 2021, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • WASG im Fusionsfieber

    Parteitag der Wahlalternative bereitet Zusammengehen mit Linkspartei.PDS vor. Kritik an Senatspolitik in Berlin trifft auf taube Ohren.
    Von Louise Krüger / Daniel Behruzi
  • Formelkompromiß Bahn

    Schienen, Bahnhöfe, Verkehr: Keine Einigung von CDU, CSU und SPD in Sachen Privatisierung. Geeignetes Modell soll nun hinter verschlossenen Türen ausgehandelt werden.
    Von Winfried Wolf
  • Macht und Moneten

    Die Geldelite befreit große Geldmengen aus der Warenform und wandelt sie in politische Macht um. Die monetäre Aristokratie wird so zu einer Gefahr für die Demokratie.
    Von Hans-Jürgen Krysmanski
  • Berlin gegen die Mauer

    Boykott, Sanktionen, Aufklärung: Nahost-Konferenz berät Kampagnen gegen israelische Besatzungspolitik.
    Von Wladek Flakin
  • Mit Demokratie gegen rechts?

    Während Tausende in Halbe den »Tag der Demokraten« feierten, machte Polizei Neonazis in Seelow den Weg frei.
    Von Andreas Siegmund-Schultze
  • Deutscher »Heldentod« gefeiert

    Volkstrauertag: Gemeinsame Gedenkveranstaltung von Alt- wie Neonazis und Reservisten der Bundeswehr in Berlin.
    Von Frank Brendle
  • Wählervotum ignoriert

    Trotz Warnungen von Oskar Lafontaine: Berliner Linkspartei-Delegiertenkonferenz segnete Neuauflage der Koalition mit der SPD ab.
    Von Peter Steiniger

Wir haben das Ziel erreicht und eindrucksvoll bewiesen, daß wir hier mehr Demokraten sind als Nazis in ganz Deutschland.

Gunter Fritsch (SPD), Präsident des brandenburgischen Landtages, beim »Tag der Demokraten« in Halbe am Samstag
  • »Ein besonderes Ding«

    Die Leichen und die Liberalen: In Guben eröffnete Gunther von Hagens eine »Körperwelten«-Werkstatt.
    Von Matthias Becker
  • Unanimiert

    Alter hat seinen Preis: Die Bundesregierung hat ihre Kurzfilme des Jahres prämiert.
    Von Petra Löber
  • Wie bitte?

    In Nürnberg endete am Sonntag die 11. Linke Literaturmesse.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Deutschland geht international einen Weg der von den USA vorgegebenen Großmachtpolitik, der sich auf keinerlei moralische Prinzipien stützt.«

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!