Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
  • Abmarsch nach Nahost

    Breite Mehrheit im Bundestag für Entsendung von bis zu 2400 deutschen Soldaten in den Libanon. Nur Linksfraktion und FDP mit eindeutiger Ablehnung.
    Von Jana Frielinghaus
  • »Prozeß ohne Öffentlichkeit«

    Berufungsverfahren gegen mutmaßliche Mitglieder der griechischen Stadtguerillaorganisation 17N geht in neue Runde. Gespräch mit Petros Giotis.
    Interview: Heike Schrader, Athen
  • Restauration 2006

    DDR-Politik bietet Alternativen zu einer an Fahrt gewinnenden Installation altbackener Werte.
    Von Klaus Höpcke
  • Liebich: »Kein weiter so«

    Trotz Wahldebakel gibt es in Berliner Linkspartei nur wenige Stimmen gegen Neuauflage der Koalition mit der SPD. Ströbele für »Rot-Grün«.
  • NPD treibt Preise hoch

    Verwirrung im Immobilienpoker um Delmenhorster Hotel: Stadt darf nicht mehr mitbieten. NPD-Chef bekundet »strategisches Interesse«.
    Von Reimar Paul
  • DGB übt Kampfrhetorik

    Betriebsrätekonferenz in Berlin: Gewerkschaftsführer geißelten unsoziale Regierungspolitik, zeigten aber wenig Neigung, sich mit strategischen Fragen auseinanderzusetzen.
    Von Daniel Behruzi
  • »Wozu soll die Polizei noch gut sein?«

    Meeraner Abgeordneter der Linkspartei.PDS legt aufgrund neofaschistischer Bedrohung Ämter nieder. Polizei verweigert Schutz. Gespräch mit Uwe Adamczyk.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Panzer rollen in Bangkok

    Militärputsch in Thailand: Premier Thaksin entmachtet, Grenzen abgeriegelt.
    Von Thomas Berger
  • Das Elend der SPÖ

    Österreich wählt am 1. Oktober: Die Stärke der Volkspartei liegt in der Schwäche der Sozialdemokratie.
    Von Werner Pirker

Er ist bereits freundlicher geworden.

Karsten Voigt, Koordinator für deutsch-amerikanische Zusammenarbeit im Auswärtigen Amt am Mittwoch im Deutschlandfunk über US-Präsident George Bush
  • Bank für die dritte Welt

    China finanziert mehr und mehr Projekte in Entwicklungsländern. Die Kredite gelten als fair und sind an keine politischen Bedingungen geknüpft.
    Von Rainer Rupp
  • Dehnen oder raffen

    Zwei Sorten Junkies: Nostalgie gegen Urbanismus in den Filmen »Candy« und »Crank«.
    Von Tina Heldt
  • Am hellichten Tag

    Ein gut ausgeleuchteter Film noir: Rian Johnsons Regiedebüt »Brick« ist ein hammerharter Backstein.
    Von Monika Sowinska
  • Konkrete Kämpfe

    Den kapitalistischen Staat in seiner Widersprüchlichkeit denken – zum 70.Geburtstag von Nicos Poulantzas.
    Von Lars Bretthauer
  • Leserbriefe

    »Auch wenn sich die Wahlgewinner Wowereit und Ringstorff (beide SPD) mal wieder als strahlende Sieger darstellen – denn sie werden wohl Ministerpräsident bleiben –‚ in beiden Ländern unterstützen die Bürger sie deutlich weniger.«.

  • Bitte intuitiv essen

    Der Diätwahnsinn sollte dringend abspecken: Udo Pollmer kämpft gegen die »Schlankheitsdiktatur«.
    Von Frank Ufen