Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Belgien kämpft

    Fast täglich neue Streiks. Heute Ausstand bei Bahnen und erneut Großdemonstration in Brüssel gegen Kürzungspolitik
    Von Gerrit Hoekmann
  • Henker des Rechtsstaats

    In welcher Gesellschaft sich die sozialdemokratische französische Regierung unter dem Präsidenten François Hollande und seinem Scharfmacher im Rock des Premierministers, dem schneidigen Manuel Valls, inzwischen befindet, ist bei Ian Kershaw und Richard J. Evans nachzulesen.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Fehlwahrnehmung

    Der Magdeburger Parteitag der Linkspartei widmete sich dem Rechtsruck. NATO und neoliberale SPD plus Grüne waren aber nicht gemeint.
    Von Arnold Schölzel
  • Linkspartei blinkt links

    Parteitag plädiert für eigene Antworten auf den Rechtsruck und geißelt neoliberale Politik von Union, SPD und Grünen.
    Von Susan Bonath
  • Enttäuschte Hoffnung

    Die linken Regierungen des Subkontinents sind mit der Enttäuschung und politischen Frustration ihrer sozialen Basis konfrontiert: Die Rückkehr der Rechten in Lateinamerika.
    Von Dieter Boris, Achim Wahl
  • »Am meisten wird bei den Lohnkosten gedrückt«

    Um den Betrug in der Pflege zu beenden, hat die Deutsche Stiftung Patientenschutz am vergangenen Dienstag acht Gesetzesänderungen vorgeschlagen. Zuvor war bekanntgeworden, dass das Bundeskriminalamt in der Branche wegen Betrugs in Milliardenhöhe ermittelt.
    Interview: Johannes Supe
  • Endlich Platz für Bundeswehr

    Die deutschen Streitkräfte sind größter Aussteller auf der Internationalen Luftfahrtausstellung ab Mittwoch in Schönefeld bei Berlin
  • Massaker als Landesverteidigung

    Vor Bundestagsabstimmung: Türkische Nationalisten protestieren gegen Anerkennung des Armeniergenozids als Völkermord
    Von Nick Brauns
  • Kapovaz für Arme

    Mit »Arbeit auf Abruf« laden Unternehmer Geschäftsrisiken hochflexibel auf die Beschäftigten ab. Die leben unsicher und prekär
    Von Ralf Wurzbacher
  • »Das ist ein Armutszeugnis für die Politik«

    In Nordrhein-Westfalen existiert Rechtsanspruch auf gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Handicap. Mehr Lehrer oder Fortbildung gibt es dafür aber nicht. Gespräch mit Udo Beckmann
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Strategiedebatte in Moskau

    Russlands Exfinanzminister Kudrin fordert politische Zugeständnisse an die NATO. Putin erklärt Souveränität des Landes für unverhandelbar
    Von Reinhard Lauterbach
  • Machtmaschine auf Touren

    Frankreichs Regierungschef Valls nennt Demonstranten »Vereinigung von Kriminellen« – Intellektuelle schlagen mit Manifest zurück
    Von Hansgeorg Hermann, Paris

Und ich glaube, wenn es eine Deskription war, dass viele Menschen nicht neben farbigen Mitbürgern leben wollen, dann ist das leider nicht falsch. Das Interessante ist, dass Herr Gauland das nicht bedauert (…)

Wolfram Eilenberger, Chefredakteur des Philosophie-Magazins, im Deutschlandfunk zur Diskussion um eine Äußerung des AfD-Politikers Alexander Gauland über den afrodeutschen Fußballspieler Jérôme Boateng
  • Portugal folgt nicht

    Versuchter Ausbruch aus dem Sparzwang: Regierung trotzt Forderungen Brüssels und beschließt sozial gerechtere Maßnahmen
    Von Robert Ojurovic
  • Verlobung gefeiert

    Hedgefonds TCI segnet geplante Börsenfusion von London und Frankfurt. Nur der »Brexit« kann noch an der Ehe rütteln
    Von Simon Zeise
  • Finsterer Kopf, leuchte!

    Dicke Wälzer sind angesagt wie nie: Witzel, Vesper, Knausgård. Helmuth Schönauer setzt nun noch einen drauf: 4.000 Literaturkritiken aus den Jahren 1982 bis 2015, fünf Lieferungen, 4.622 Seiten!
    Von Martin Willems
  • Raus aus dem Garten

    Letzten Herbst bekam Gabriele Goettle den Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay. Jetzt pünktlich zu 70. Geburtstag steht sie vor der Altersarmut, weil ihr nach vier Jahrzehnten ihre Wohnung in Berlin gekündigt wurde – von einer alten Kampfgefährtin
    Von Otto Köhler
  • Danke. Regeln im öffentlichen Raum

    »Warum schmeißt du das auf den Boden?« frage ich den Jungen intuitiv und eher ernsthaft verwundert als streng. »Weil es da lag«, gibt er mürrisch zurück.
    Von Wiglaf Droste
  • On Air. Die nächsten Tage im Radio

    Alan Turing ist für den Turing-Test bekannt, eine Art Frage-und-Antwortspiel, mit dem sich ermitteln lassen soll, ob das Gegenüber Mensch oder Maschine ist.
    Von Rafik Will
  • Nachschlag: Nicht nachmachen

    Mal gucken, ob noch jemand guckt: Das Zweite Deutsche Fernsehen überraschte am Sonntag morgen Kinder mit der »Nacht des Grauens«
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Misstöne

    Musikschullehrer in Berlin sind meist als schlecht bezahlte Honorarkräfte tätig. Ver.di hat ihre Situation ausgewertet
    Von Claudia Wrobel
  • »Büchel steht für dramatische Kriegsgefahr«

    Bei einem Friedensfest vor dem Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz wies Patrik Köbele (DKP) auf den Zusammenhang von Flüchtlingsbewegung und Krieg, von Aufrüstung und sozialer Not hin.
  • Großes Wehklagen

    Pleiten, Pech und Kickers Offenbach. Die Skandalnudel des hiesigen Fußballs schlechthin hat Ende der vergangenen Woche beim Amtsgericht einen Insolvenzantrag eingereicht.
    Von Marek Lantz