1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Justiz wird wach

    34 Jahre nach dem Anschlag auf das Münchner Oktoberfest: Neue Zeugin, neue Ermittlungen
    Von Peter Wolter
  • Teamwork nach der Folter

    Die CIA speist ausgewählte Journalisten gezielt mit Informationen. Für einen vermeintlichen Scoop werden dann gern auch mal »erpresste Geständnisse« verwendet
    Von Knut Mellenthin
  • Hand in Hand

    Hunderte Journalisten arbeiteten in den 70er Jahren für die CIA. Und heute nicht ein einziger?
    Von Knut Mellenthin
  • Das deutsche Herrenessen

    Heute vor 90 Jahren dinierte die Elite der Weimarer Republik für die Zukunft ihres Vaterlands und fraß sich durch bis zum Kampf gegen Willy Brandt
    Von Otto Köhler
  • Erleichterung in Afrika

    Einstellung des Prozesses gegen Kenias Präsidenten vor Internationalem Strafgerichtshof begrüßt
    Von Simon Loidl
  • Wende im Mordfall Dink

    Türkei: Mörder von armenischem Journalisten benennt Polizeichefs aus Gülen-Bewegung als Hintermänner
    Von Nick Brauns
  • Geplantes Elend

    Kiewer Finanzblockade macht den Bewohnern des Donbass das Leben schwer - und teuer
    Von Reinhard Lauterbach
  • Brüchiger Konsens

    Nach dem Scheitern des Haushaltsentwurfs im Parlament steht Schweden vor Neuwahlen
    Von Peter Steiniger

Der Wille und die Kraft zur Offenlegung unterscheiden die USA bei aller Kritik immer noch grundlegend von diktatorischen oder autokratischen Staaten wie China oder Russland.

Der Münchner Merkur am Donnerstag zum Bericht des US-Senats zu den Folterpraktiken der CIA
  • Schwarz sieht schwarz

    USA: Wirtschaftliche und soziale Kluft zwischen Weißen und Afroamerikanern bleibt riesig. Rezepte dagegen hat die Gesellschaft nicht. Das nährt die Wut
    Von Raoul Rigault
  • Das Fremd- und Anderssein

    »Nichts als Sand in den Schuhen Kommender«. Der von den Nazis ermordeten großen Dichterin Gertrud Kolmar zum 120. Geburtstag
    Von Christiana Puschak
  • Alles Müller oder was?

    Mit dem Rücken zur Wand haben die deutschen Handballerinnen EM-Gastgeber Kroatien aus dem Turnier geworfen
    Von Jens Walter
  • Neue Zeitrechnung

    Der Club Atlético River Plate hat die Copa Sudamericana gewonnen
    Von André Dahlmeyer