3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Billiglohnland BRD

    Nettolöhne auf niedrigstem Stand seit 20 Jahren. Jeder fünfte Bauarbeiter bekommt weniger als den Mindestlohn.
    Von Jörn Boewe
  • Schleichendes Gift

    Im Vorfeld der Olympischen Spiele in China fallen die deutschen Sportverantwortlichen in Kaiserzeit und Kalten Krieg zurück.
    Von Klaus Huhn
  • Bürger zweiter Klasse

    Deutscher muslimischer Herkunft wurde in Pakistan vom Geheimdienst gefoltert. Die Bundesregierung tat wieder einmal nichts.
    Von Rainer Rupp
  • Militaristisches Pathos

    Kritische Kunsthistoriker wenden sich gegen das »Ehrenmal« der Bundeswehr.
    Von Frank Brendle
  • Ostkader mit Ellbogen

    Nach 100 Tagen Die Linke sollen Westdeutsche nicht mehr auf sicheren ostdeutschen Listenplätzen kandidieren dürfen.
    Von Jana Frielinghaus

Was Herr Jung macht, ist die Aufforderung zum Totschlag, Übergesetzlicher Notstand ändert nichts daran, daß etwas verboten ist.

Gerhart Baum (FDP), Bundesinnenminister a. D., in der ARD-Sendung »Anne Will« zu Bestrebungen des Verteidigungsministers, notfalls Passagierflugzeuge abschießen lassen zu dürfen.
  • Indien rüstet auf

    Internationale Rüstungskonzerne konkurrieren um Milliardenaufträge auf dem Subkontinent.
    Von Dago Langhans
  • Lebensgefährliche Pflege

    Umfrage des Betriebsrates beim Klinikkonzern Vivantes offenbart dramatische Zustände in Berliner Krankenhäusern.
    Von Jörn Boewe
  • Widerstand erfolglos

    NRW-Landesregierung beschloß Einschränkung der Mitbestimmungsrechte im öffentlichen Dienst.
    Von Herbert Wulff
  • Arbeitsrecht: Kündigungsschutz

    Mit Fragen rund um den Kündigungsschutz beschäftigt sich die Oktober-Ausgabe der Fachzeitschrift Arbeitsrecht im Betrieb.

Kurz notiert

  • Zuviel Pressefreiheit

    Erklärung der Vereinigung 17. Juni 1953 e. V. »junge welt leugnet DDR-Verbrechen in Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen«
  • Aus den Unterklassen

    Es begann bereits am Freitag, das große Scheißwochenende. Scheiße! Der Deutschen liebster Fluch. Harmloser als Fuck!
    Von Frank Willmann

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!